zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

21. Oktober 2017 | 16:32 Uhr

Der Norden schiebt mehr ab

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

von
erstellt am 02.Dez.2015 | 00:33 Uhr

Schleswig-Holstein hat bis Ende Oktober 1143 Asylbewerber in ihre Heimatländer zurückgeführt, 600 mehr als im gesamten Vorjahr. Nach Zahlen des Kieler Innenministeriums hat es 421 Abschiebungen gegeben, 38 Dublin-Überstellungen und 684 freiwillige Ausreisen.

Es wird mehr abgeschoben. Das neue Asylgesetz, seit Ende Oktober in Kraft, soll hingegen noch keine messbaren Auswirkungen zeigen. Patrick Tiede, Sprecher im Innenministerium: „Das beschleunigte Verfahren betrifft abgelehnte Asylbewerber aus sicheren Drittstaaten.“ Deren Zahl sinkt. So machten Flüchtlinge vom Westbalkan im November nur 1,6 Prozent aller Neuankömmlinge aus. Seite 17

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen