zur Navigation springen

Der Mönchsweg ist eine beliebte Radreiseroute

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 01.Dez.2015 | 00:32 Uhr

Fast 90  000 Radfahrer wurden von Mai bis Oktober dieses Jahres an drei Standorten auf dem Mönchsweg erfasst – das ist das Ergebnis der vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie finanzierten Radverkehrszählung auf dem Radfernweg Mönchsweg in Schleswig-Holstein.

Fest installierte Zählgeräte erfassen alle Radfahrer automatisch. Dies ist „ein hervorragendes Ergebnis, das uns zeigt: Die Route des Mönchswegs ist attraktiv und ein Anziehungspunkt für Radtouristen, auch im Binnenland“, sagt Kerstin Schneider vom Ministerium. Die Nachfrage der Route seit der Eröffnung 2007 sei offensichtlich, war aber bisher schwer messbar. „Nun liegen erstmals Zahlen zur Frequenz auf dem Weg vor“, freut sich Horst Weppler, neuer Vorsitzender des Trägervereins Mönchsweg. „Wir danken dem Wirtschaftsministerium für die Unterstützung unserer Arbeit.“

Mit den Ergebnissen gab es weitere Eindrücke, wie stark der Radtourismus zur touristischen Wertschöpfung beiträgt: Jeder Radreisende gibt laut Radverkehrsanalyse Brandenburg (2011) im Bundesdurchschnitt 64,60 Euro pro Tag aus. Legt man zugrunde, dass die Hälfte der gezählten Radfahrer Radtouristen und sieben Tage unterwegs sind, entspricht das einer Ausgabenhöhe von rund 20 Millionen Euro. Damit wird deutlich: Investitionen in den Radtourismus und die Bemühungen des Trägervereins Mönchsweg rechnen sich.

Weppler verrät auch schon Schwerpunkte für die nächsten Jahre: „Wir wollen die kulturellen und landschaftlichen Werte am Weg stärker für unsere Gäste erlebbar machen. Dafür befindet sich ein Förderprojekt in Vorbereitung, für das die Entwicklungsgesellschaft Ostholstein uns heute eine finanzielle Beteiligung zugesagt hat“.

2017 feiert der Mönchsweg sein zehnjähriges Jubiläum, das soll gebührend gefeiert werden. Weitere Informationen zum Weg gibt es unter www.moenchsweg.de oder beim Verein Mönchsweg unter Tel. 04351/735-273.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen