zur Navigation springen

Ausgezeichnet : Der Kreis Plön lobt das Ehrenamt

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Landrätin Stephanie Ladwig und Kreispräsident Peter Sönnichsen ehrten zehn engagierte Menschen im Prinzenhaus

von
erstellt am 06.Dez.2013 | 00:31 Uhr

Stellvertretend für die zwischen 40 und 50 Prozent ehrenamtlich Aktiven im Kreis Plön zeichneten Landrätin Stephanie Ladwig und Kreispräsident Peter Sönnichsen am Mittwochabend im Prinzenhaus im Rahmen einer Feierstunde zehn Ehrenamtler mit der Ehrennadel des Kreises aus. Darunter waren auch Vera Brünner und Heinrich Strecker (beide aus Plön).

„Die Ehrennadel soll eine sichtbare Anerkennung Ihrer Leistung sein“, würdigte Stephanie Ladwig den persönlichen Einsatz der Ehrenamtler, deren Arbeit teilweise von einem sehr hohen Niveau geprägt sei. Zugleich solle die Ehrung eine Leuchtturmwirkung haben, damit andere motiviert würden, sich einzubringen. „Wir danken Ihnen von ganzem Herzen, was Sie für die Gesellschaft im Kreis Plön leisten“, sagte Sönnichsen. Der Kreis Plön sei der einzige in Schleswig-Holstein, der das Engagement der Ehrenamtler in der mittlerweile 14. Ehrung mit einer eigenen Veranstaltung würdige.

„Der Wille, über viele Jahre jeden Tag unter Zurückstellung der eigenen Interessen für Menschen in einer Notlage da zu sein und ehrenamtlich zu wirken, ist ebenso bemerkens- wie auch hoch anerkennenswert“, würdigte Ladwig den unermüdlichen Einsatz von Heinrich Strecker, der „guten Seele der Plöner Tafel“. Seit neun Jahren ist er in dem gemeinnützigen Verein, der in Plön, Ascheberg, Wankendorf und Lütjenburg 740 Menschen (darunter rund 250 Kinder) mit Lebensmitteln versorgt, aktiv. Während er anfangs täglich als Fahrer zum Abholen bei Spender-Geschäften unterwegs war, zeichnet er heute für die Logistik der Tafel verantwortlich und kümmert sich neben der Einteilung der Fahrer und Beifahrer außerdem um die Pflege und Unterhaltung des Tafel-Gebäudes. Als direkter Nachbar dazu sei er morgens als erster vor Ort und abends meist der Letzte, der abschließt und ein wachsames Auge auf alles habe.

„Vera Brünner aus Plön ist eine der vielen stillen Ehrenamtlerinnen, für die unsere Ehrennadel vornehmlich gedacht ist, die aber unersetzlich sind, um unser ehrenamtliches System mit Leben zu erfüllen“, sagte die Landrätin in ihrer Laudatio. Seit 30 Jahren Mitglied im DRK-Ortsverein Plön, davon sechs Jahre als Besitzerin im Vorstand, widmet sich Vera Brünner seit zehn Jahren der Blutspende. Sie organisiert und betreut die vier bis sechsmaligen Blutspenden im Jahr, koordiniert die Termine und sorgt für das Einkaufen von Lebensmitteln und Getränken der Spenderessen der rund 90 im Ortsverein Plön gemeldeten Blutspender, so dass der logistische Aufwand und das dafür erforderliche Zeitpensum beachtliche Ausmaße einnehmen.

Die zehn Geehrten stellten einen Querschnitt der vielfältigen Ehrenämter dar, betonte Stephanie Ladwig. Ebenfalls ausgezeichnet wurden für ihre vielseitigen Aufgaben Gerd Mordhorst (Barsbek), Horst Perry und Angelika Hörr (beide Probsteierhagen), Günter Theden (Kalübbe), Gaby Klindt (Passade), Doris Hinrichsen (Boksee), Günter Wiegert (Dobersdorf) und Hans-Otto Letsch (Ruhwinkel).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen