Behler See : Der "Große Warder" wird zur Brutinsel

Die Insel "Großer Warda" südwestlich von Timmendorf im Behler See soll zu einer Brutkolonie für Wasservögel werden.

Avatar_shz von
06. November 2009, 10:14 Uhr

Niederkleveez/Timmdorf | "In diesen Tagen wird die Verbuschung auf der Insel beseitigt und gleich an Ort und Stelle verbrannt", sagte Carsten Burggraf, Geschäftsführer beim Lokalen Bündnis Schwartau - Schwentine und des Vereins "Wasser, Otter, Mensch". Auftraggeber der so genannten "Entkrusselungsmaßnahme" ist der Verein "Wasser, Otter, Mensch".

Letztmalig sei das Buschwerk auf der Insel vor zehn Jahren abgeholzt worden. Durch den neuen, starken Bewuchs sei nicht nur viel an Brutfläche verloren gegangen. Der Bewuchs habe auch für gute Deckung der Wildschweine gesorgt, die die Insel bereits mehrmals umgepflügt haben. Außerdem sorgten die Bäume für beste Ansitze von Beutegreifern und Krähen, die gern die Jungvögel fressen.

Burggraf hofft, dass sich durch die von Bingo-Lotto finanzierte Maßnahme die seltenen Flussseeschwalben oder Schwarzkopfmöwen auf der Insel zum Brutgeschäft ansiedeln werden. Aber auch Graugänse und Kanadagänse seien stets Gäste auf der Insel gewesen.
"Eine solch schöne Insel bietet den Vögeln ein Refugium"
Die von den Arbeitsgemeinschaften Plön und Ostholstein finanzierten Naturpark-Ranger der Berufs- und Qualifizierungsgesellschaft Ostholstein (BQOH) unterstützen die Naturschutzarbeit, die als vorgezogene Maßnahme im Rahmen der Management-Planung für die FFH-Gebiete (Flora, Fauna, Habitat) gilt.

"Eine solch schöne Insel bietet den Vögeln ein in unserer Kulturlandschaft immer seltener werdendes Refugium, ihre Jungen in Kolonien geschützt aufzuziehen", sagte Carsten Burggraf. Die Maßnahme findet in enger Zusammenarbeit mit der Unteren Naturschutzbehörde des Kreises Plön, den Eigentümern und Jagdpächtern statt.

Und im nächsten Jahr? "Da geht es mit der Bewirtschaftungsplanung im Bereich Lemkuhlener Stauung, Schwentinental oder der unteren Schwentine weiter."

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen