Der Glockenturm vom Immenhof

immenhof 10-2017

shz.de von
10. Oktober 2017, 17:38 Uhr

Auf Gut Rothensande alias „Immenhof“ arbeiten die Handwerker auf Hochtouren. „Wir sind fleißig dabei, damit wir die Baustelle vor dem Winter dicht bekommen“, erklärte Ole Marxen, Projektleiter von Gut Immenhof und Geschäftsführer der Gut Rothensande GmbH & Co. KG. Die Sanierungsarbeiten sind mittlerweile auch beim Dachstuhl des alten Torhauses angekommen. Dabei wurde der kleine Glockenturm (Foto) abgenommen, dem Wind und Wetter in den vergangenen Jahrzehnten arg zugesetzt haben. „Der Turm bekommt eine neue Blechhaut und da kommt auch wieder eine Glocke rein“, kündigte Marxen an. Das alte Torhaus des künftigen Familienhotels mit Ponyhofcharakter werde künftig auch wieder über zwei Uhren verfügen – eine zum Hof und die andere auf der Rückseite zur Allee.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen