Neue Corona-Zahlen : Der fünfte Tote in Ostholstein, auch der Kreis Plön rutscht im Corona-Ranking ab

Die Reihe der niedrigen Infektionszahlen in Ostholstein und Plön ist abgerissen.
Die Reihe der niedrigen Infektionszahlen in Ostholstein und Plön ist abgerissen.

21 Neuinfektionen in Ostholstein sind nach etlichen Tagen ein hoher Wert.

23-24686921_23-77733324_1455900605.JPG von
11. Dezember 2020, 15:49 Uhr

Eutin/Plön | Die Serie der positiven Meldungen zur Corona-Entwicklung in Ostholstein ist gestern abgerissen: Ein weiterer Mensch mit einer Covid-19-Infektion ist gestorben, damit gibt es in Ostholstein fünf Todesopfer – alle in der sogenannten „zweiten Welle“ seit Oktober. Und 21 Neuinfektionen sind ein neuer Höchstwert in den vergangenen Tagen.

Im Kreis Plön gab es fünf neue Infektionen und sonst keine wesentlichen Veränderungen. In der bundesweiten Liste der Sieben-Tage-Inzidenz sind beide Kreise leicht abgerutscht von sieben auf elf (Ostholstein) und von 16 auf 18 (Plön).

21 Infektionen binnen eines Tages

21 neue Infektionsfälle binnen einen Tages in Ostholstein sind viel gemessen an den Vortagen: Elf am Donnerstag, drei am Mittwoch, vier am Dienstag, im Schnitt an den vier Tagen von Freitag und Montag. Mit der gestrigen Meldung verband die Sprecherin des Kreises, Carina Leonhardt, den Hinweis, dass es Infektionsfälle in mehreren Einrichtungen und Schulen gegeben habe. Betroffen seien im Kreis aktuell fünf Schulen und drei Pflegeeinrichtungen.

Das aktuelle Ranking des RKI, von unten nach oben zu lesen.
(Screeshot) RKI

Das aktuelle Ranking des RKI, von unten nach oben zu lesen.

Die Gesamtzahl aller Corona-Fälle in Ostholstein stieg um 21 auf 696, aktuell erkrankt seien 113 (Zuwachs um neun), sechs Menschen seien in klinischer Behandlung (einer mehr). Aktuell in Quarantäne seien 421 (Vortag 399). Die Rate der Infektionen in sieben Tagen je 100.000 Einwohner ist laut Robert-Hoch-Institut von 22,9 auf 30,4 gestiegen.

Keine Details zum fünf Todesfall

Zum fünften Todesfall gibt es keine Details: „Bitte haben Sie Verständnis, dass wir aus Gründen des Schutzes der Persönlichkeitsrechte der Betroffenen keine weiteren Auskünfte zu den Personen geben,“ hieß es.

Rebekka Merholz, Sprecherin des Kreises Plön, hat fünf neue Coronafälle gemeldet. Die Gesamtzahl liegt somit bei 416 bestätigten Fällen seit Beginn der Pandemie. Den aktualisierten Sieben-Tage-Inzidenzwert gibt das RKI mit 42,0 an (Vortag 37,3).

Beide Kreise noch bundesweit im Spitzenbereich

Beide Kreise sind immer noch in der Spitzengruppe im bundesweiten Vergleich, den gestern nach etlichen Tagen nicht Lüchow-Dannenberg anführte: Dort sorgten 16 Infektionen für einen Rutsch von der Spitze auf Platz 14, während die Stadt Rostock (Inzidenz 13,4) und der Kreis Schleswig-Flensburg (15,9) die Liste der coronaarmen Regionen anführten.

Der Bericht vom Vortag.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen