Von der romantischen Oper zum Jazz : Der „Freischütz“ kam diesmal in einem frischen Aufzug daher

Avatar_shz von 11. Oktober 2020, 13:12 Uhr

shz+ Logo
Unterhielten auf höchstem Niveau: (von links) Haralsd Rüschenbaum, Wolfgang Griep, Rene Haderer und Daniel Eberhard.
Unterhielten auf höchstem Niveau: (von links) Haralsd Rüschenbaum, Wolfgang Griep, Rene Haderer und Daniel Eberhard.

Das Harald-Rüschenbaum-Trio reißt das Publikum in Eutin mit fetzigem Jazz mit. Unterhaltung auf höchstem Niveau.

Eutin | Ein Schlagzeug, ein Bass, der Flügel und ein Mikrofon. Dazu die rückwärtige Wand, angestrahlt mit rotem Licht, das sowohl die Farbe der Liebe als auch die des Blutvergießens andeuten kann. Sie sind wieder da: Das Harald-Rüschenbaum-Trio, das ursprünglich aus Marktoberdorf, dem Geburtsort der Mutter Carl Maria von Webers, kommt und Dr. Wolfgang Griep u...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen