zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

23. Oktober 2017 | 01:05 Uhr

Dennis Salbreiter wird zur zentralen Figur

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 14.Sep.2014 | 19:01 Uhr

Durch einen verdienten 4:0(1:0)-Sieg über den TSV Wentorf setzt sich der TSV Plön an die Spitze der Fußball-Kreisliga Plön. Trotz der Abwesenheit ihres Trainers Roy Meinhardt präsentierten sich die Gastgeber spielfreudig und zunehmend kombinationssicherer. „Die Tore waren wirklich sehenswert herausgespielt“, lobte Co-Trainer Bruno Brillert sein Team.

Gegen die keineswegs schwachen Gäste bot der TSV Plön über weite Strecken eine starke Partie. Tobias Wilfert schoss Plön in der 23. Minute mit 1:0 in Führung. Weitere Gelegenheiten durch Philipp Grandt und Tobias Wilfert zwangen den stärksten Gästespieler, Torhüter Marc Wiese, zu Glanztaten.

Fünf Minuten nach Wiederbeginn nahm Fynn Joswig einen durch die Wentorfer Abwehr gespielten Ball auf und vollendete zum 2:0. Der Treffer zum 3:0, den Philipp Grandt in der 56. Minute erzielte, bedeutete bereits die Entscheidung. Der Plöner Torjäger erhöhte in der 65. Minute noch auf 4:0. Die Wentorfer wurden jetzt offensiver und boten dem TSV Plön dadurch Räume an. Philipp Grandt,Tobias Wilfert und Kim Kaun vergaben jedoch weitere gute Chancen. Ein Sonderlob verdiente sich bei den Gastgebern Dennis Salbreiter, der auf der Sechser-Position nicht nur viele Bälle gewann, sondern auch durch kluge Zuspiele glänzte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen