Demenz-Forum: Konfetti im Kopf

Michael Hagedorn ist als  Deutschlands bekanntester Fotograf in Sachen Demenz in Eutin zu Gast.
Michael Hagedorn ist als Deutschlands bekanntester Fotograf in Sachen Demenz in Eutin zu Gast.

shz.de von
10. Juni 2014, 16:42 Uhr

Unter dem Motto „Konfetti im Kopf – Anders als gedacht - für einen Perspektivwechsel in Sachen Demenz“ steht das nächste Demenz-Fotum in Eutin. Es findet am Mittwoch, dem 18. Juni, ab 19 Uhr in der Cafeteria des Sankt Elisabeth Krankenhauses mit Deutschlands bekanntesten Fotografen in Sachen Demenz, Michael Hagedorn, statt.

Im Kreis Ostholstein leben derzeit über 4000 Menschen, die an einer Demenz leiden, über 400 davon allein in der Kreisstadt Eutin. Jochen Gust und Christian Burgdorf vom Eutiner Demenz-Forum wollen dem Rechnung tragen. Sie wollen Eutin zu einer demenzfreundlichen Kommune entwickeln. Zur Verwirklichung dieses Projektes, das bereits von der Stadt Eutin unterstützt wird, sind Gespräche mit Betrieben und Institutionen sowie Veranstaltungen geplant.

Seit 2005 hat Michael Hagedorn mit seinem Fotoapparat im In- und Ausland Langzeitdokumentationen erstellt und damit versucht, die Notwendigkeit eines Perspektivwechsels in Sachen Demenz deutlich zu machen. „In der Regel assoziiert man mit Demenz ja einen völligen Verlust von Persönlichkeit und Lebensqualität. Im Laufe der Zeit traf ich allerdings viele einzigartige, eigenwillige Menschen mit Demenz, die ihr Leben durchaus zu genießen schienen“, berichtet Hagedorn über seine Arbeit.

Er ist der Initiator der Kampagne „Konfett im Kopf“, die bereits in den Städten Berlin, Stuttgart und Hamburg mit größeren Events für Verständnis für das Thema Demenz in der Bevölkerung geworben hat. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei. Anmeldungen werden bis morgen (17. Juni) unter den Telefon 04521/ 802-121 oder 04521/802-471 erbeten.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen