Dem TSV Malente die Grenzen aufgezeigt

shz.de von
19. August 2018, 22:56 Uhr

Fußball-Verbandsligist TSV Malente wartet weiter auf das erste Erfolgserlebnis. Gegen den TSV Kronshagen kassierte die Mannschaft mit 0:4(0:3) Toren die vierte Niederlage im vierten Spiel. „Das Ergebnis geht in Ordnung. An der verdienten Niederlage gibt es nichts zu deuteln“, sagte TSV-Sprecher Björn Kurr.

Die Partie begann aus Malenter Sicht denkbar ungünstig. Bereits in der dritten Minute schloss Beese den ersten Gäste-Angriff erfolgreich ab. Die Malenter reagierten verunsichert, was Kronshagen clever ausnutzte. Die Gäste ließen Ball und Gegner laufen, während die Malenter kaum einen Zweikampf annahmen.

In der 16. Minute erhöhte Malte Anders auf 2:0 und traf in der 33. Minute zum 3:0-Pausenstand. Beide Male herrschte in der Malenter Abwehr Konfusion.

Im zweiten Durchgang fanden die Gastgeber etwas besser ins Spiel, nahmen aber in der 63. Minute das 0:4 durch Philip Bahr hin. Immerhin erspielten sich die Malenter durch Tjark Schlegel, Lars Kurr und Janis Otte, der den Querbalken traf, eigene Chancen, doch der TSV Kronshagen brachte den Vorsprung sicher über die Zeit.

„Kronshagen hat uns heute deutlich die Grenzen aufgezeigt. Wir haben zunächst überhaupt nicht ins Spiel gefunden, wozu der frühe Rückstand natürlich beitrug“, fasste Kurr den Spielverlauf zusammen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen