zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

17. Oktober 2017 | 03:03 Uhr

De Schelm vun Möhlbrook

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Die Schürsdörper Speeldeel feiert am kommenden Sonnabend die Premiere für einen neuen Dreiakter

von
erstellt am 14.Feb.2014 | 14:02 Uhr

Wer in gemütlicher Atmosphäre wieder einmal herzhaft lachen möchte, hat dazu im Gemeinschaftshaus Schürsdorf Gelegenheit: Die Schürsdörper Speeldeel probt zurzeit ein neues Stück: „De Schelm vun Möhlbrook“. Unter der Regie von Erich Rahlf gibt es in dem Drei-Akter von Erhard Asmus humorvolle Verwicklungen rund um den Müller Stoffer Gröön (Wolfgang Rahlf). Er betreibt mit seiner Schwester Katrin (Ursula Basse) und seiner Tochter Marlen (Sabrina Motsch) den familieneigenen Mühlenbetrieb.

Das etwas dösbaddelige Dienstmädchen Lena (Sabine Prehn) hält den Haushalt in Schwung. Der Betrieb läuft mehr schlecht als recht, weil Katrin alle Knechte vergrault. Darin sehen die Tippelbrüder Hans Holten (Wolfgang Meier) und Willem Pieseke (Harald Kolms) ihre Chance und heuern an.

Kniffelig werden die Geschehnisse, nachdem sich bei der Haushälterin des Schusters Jakob Munzel (Wolfgang Lohf) nächtliche Besucher einschleichen, was von der Wachtmeisterin (Susanne Grzebien) beobachtet wird. Sein Bühnendebüt bei der Speeldeel feiert Michael Moritz, der als Viehkaufmann Jan Sibbert in die äußerst amouröse Geschichte verwickelt ist.

Der Premierenvorhang öffnet sich am kommenden Sonnabend, 22. Februar, um 20 Uhr. Weitere Aufführungen sind am 28. Februar sowie 1., 7., 14., 15., 21., und
22. März zu sehen. Karten (7 Euro) gibt es im Vorverkauf im Blumen- und Pflanzenmarkt Rahlf in Schürsdorf (Telefon 04524/706720).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen