zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

20. Oktober 2017 | 00:45 Uhr

Fussball : Das Turnier der Besten

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Die Qualifikation für das Hallen-Masters ist Lohn für die bisherige Saisonleistung der Fußballer von Eutin 08.

shz.de von
erstellt am 21.Okt.2014 | 13:58 Uhr

Wenn sich die Spitzenklasse des schleswig-holsteinischen Fußballs am Sonnabend, dem 10. Januar 2015, unterm Hallendach trifft – gehört Eutin 08 dazu. Neben den Eutinern stehen Drittligist Holstein Kiel, die Regionalligisten VfB Lübeck, ETSV Weiche Flensburg und VfR Neumünster als Teilnehmer fest. Entscheidend für die Qualifikation ist die Tabelle der Schleswig-Holstein-Liga nach dem 17. Spieltag. Dort müssen die anderen drei Mannschaften unter den ersten Vier oder Fünf stehen. Eutin 08 ist zurzeit überlegen Erster. Keine Chance hat Holstein Kiel II, die Kieler Reserve muss auf jeden Fall zugucken.

„Das ist ein echter Saisonhöhepunkt“, sagt Dr. Tim Cassel. Er ist stellvertretender Geschäftsführer des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes – und weiß genau, wie es sich anfühlt, wenn man vor fast 10 000 Fußballfans Hallenfußball spielt. Er hat in der Oberliga Schleswig-Holstein/Hamburg im Tor des TSV Pansdorf gestanden und wurde 1999 in Kiel zum besten Torhüter des Turniers gewählt. „Ich erinnere mich an die super Atmosphäre und an großartige Mitspieler wie Jürgen Oelbeck, Frank Dalinger, Danilo Blank, Kalle Merkel, Lars Callsen und Carsten, genannt Otto, Henck“, erzählt Cassel. Die Pansdorfer lieferten sich heiße Auseinandersetzungen mit dem VfB Lübeck, für den Raphael Schäfer zwischen den Pfosten stand, der heute Profi beim 1. FC Nürnberg ist. Gegenspieler waren außerdem Markus Kullig, Oliver Hirschlein, Kai Achilles und Ramazan Yildirim. Vor 15 Jahren wurde in der damaligen Ostseehalle noch auf Parkettboden gekickt, nicht auf Kunstrasen, wie er am 10. Januar auf die Fußballer wartet. In der Siegerliste steht Holstein Kiel mit sechs Hallentiteln ganz oben, es folgen der VfB Lübeck und VfR Neumünster mit je drei Titeln. Jeweils einmal gewonnen haben der ETSV Weiche Flensburg, der aktuell Titelverteidiger ist, der SV Henstedt-Ulzburg, Itzehoer SV und Flensburg 08.

„Die Fahrkarte zu den Hallen-Masters ist die erste Krönung für das, was die Mannschaft in dieser Saison leistet“, meint Cassel. Er verfolgt den Weg der Eutiner Fußballer aufmerksam und hat ihnen schon vor dem Saisonstart eine Menge zugetraut. Seine Prognose: Ein Platz im oberen Drittel der Schleswig-Holstein-Liga.

„Eutin 08 ist der erste Verein, bei dem ich als ganz kleiner Junge zusammen mit meinem Vater zugeguckt habe. Die Mannschaft hat damals in der Verbandsliga, das war zu der Zeit die höchste Spielklasse in Schleswig-Holstein stets oben mitgespielt“, sagt der Torwart, der unter anderem beim VfB Lübeck in der 2. Bundesliga zum Profikader gehört hat. Trainer der Pansdorfer war damals Hans-Friedrich „Mecki“ Brunner, dessen Name eng mit den jüngsten Erfolgen von Eutin 08 verknüpft ist. Wenn sich Tim Cassel und Mecki Brunner treffen, sind die Hallenturniere in der Kieler Ostseehalle immer ein Thema. Nicht zuletzt, weil sie nicht nur in der Fußballsaison, sondern auch im Fußballerleben einen ganz besonderen Stellenwert haben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen