Das sind die Gartenschau-Gesichter

Hinnerk und Helga Tietjen lächeln später zwischen den Hortensien. Karlotta sitzt in der Maske auf dem Schoß ihrer Mutter Finja, während die Make-Up-Artistin letzte Hand anlegt.
Hinnerk und Helga Tietjen lächeln später zwischen den Hortensien. Karlotta sitzt in der Maske auf dem Schoß ihrer Mutter Finja, während die Make-Up-Artistin letzte Hand anlegt.

Finja und Karlotta Kalb sollen mit ihrem Lächeln Familien anlocken / Hinnerk und Helga Tietjen verkörpern die „Best Ager“ als Zielgruppe

Avatar_shz von
05. Juni 2015, 08:39 Uhr

Eigentlich müsste Karlotta (4) in den Kindergarten. Doch gestern durfte sie sich einmal fühlen wie ein Star. Die kleine Eutinerin und ihre Mutter Finja Kalb gewannen das Casting für die Landesgartenschau für die Zielgruppe „Familie“. „Ich konnte es selbst erst nicht so recht glauben, aber jetzt, wo alles so wahr wird und echt ist, kommt es langsam bei mir an“, sagt Finja Kalb (28). Ihren Kolleginnen im Krankenhaus – sie ist Krankenschwester auf der Intensivstation – hat sie noch nicht erzählt, dass sie und ihre Tochter künftig auf Fahnen und Großplakaten für den LGS-Besuch lächeln.

„Ich bin gespannt, was sie sagen werden.“ Ihr Mann, so ziemlich der Einzige, der bis gestern davon wusste, „war ziemlich stolz“, dass seine beiden „Mädels“ es geschafft haben, die Jury – Vertreter der LGS und der Agentur Schaffhausen Communications – zu überzeugen.

Insgesamt hatten sich 54 Paare und Familien beworben. 34 haben sich spontan dazu auf dem Marktplatz entschieden, wie die beiden Sieger auch. 20 weitere bewarben sich online. „Wir sind sehr zufrieden mit der Zahl“, sagte Kerstin Ringel, die LGS-Beraterin der Agentur.

Auch Hinnerk (65) und Helga (64) Tietjen haben sich beim Wochenmarktbesuch für das LGS-Casting entschieden und verkörpern künftig die „Best Ager“. Hinnerk Tietjen: „Die LGS ist wirklich eine großartige Chance für Eutin, die die Stadt einfach ergreifen muss. Wann, wenn nicht jetzt?“ Zu oft werde genörgelt, zu selten gelobt.

Tietjens stehen voll und ganz hinter der LGS, haben dem Team im Forsthof sogar schon mal eine Torte spendiert, um mit Zucker die Laune zu heben. „Bei dem Engagement, was alle hier hineingeben, treffen die Meckerer ganz tief ins Herz. Wir wollten einfach unserer Unterstützung einmal Ausdruck verleihen“, sagt Hinnerk Tietjen.

Und wie sehen die vier auf den Plakaten aus? Finja und Karlotta Kalb werden – ähnlich wie die Rosenfrau – mit Clematis blumig umhüllt; die „Best Ager“ lächeln erstmals auf Großplakaten zur Busreisenmesse in Köln – zwischen Hortensien.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen