zur Navigation springen

Das Haus des Gastes soll aufgehübscht werden

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Das Haus des Gastes soll zur Landesgartenschau nicht verhüllt, sondern äußerlich „annehmbar“ hergerichtet werden. Das kündigte Bürgermeister Klaus-Dieter Schulz gestern Abend während der Einwohnerfragestunde in der Stadtvertretung an.

Sprecher von CDU, SPD, FDP und Grünen machten ebenso wie der Bürgermeister klar, dass der Abrissbeschluss durch den Bürgerentscheid aufgehoben sei. Damit sei der Erhalt des Gebäudes bis 2017 rechtlich gesichert. Politisch wolle in absehbarer Zeit zuden niemand daran rütteln. Das könnte sich erst ändern, wenn es eine realistische Chance auf einen Hotelbau dort gebe, sagte SPD-Fraktionschef Hans-Georg Westphal. Heiko Godow (CDU) mahnte für den Bestand des Hauses ein überzeugendes Nutzungskonzept bei der Bürgerinitiative an. Malte Tech (FWE) beklagte, dass das klare Bürgervotum die Stadtvertretung nicht zum Umdenken bewegt.

zur Startseite

von
erstellt am 30.Sep.2015 | 16:19 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen