zur Navigation springen

Das Gerede von der Schöpfung aus dem Nichts

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Prof. Wolfgang Deppert, em. Professor am Philosophischen Seminar der Universität Kiel, hält am Mittwoch, 3. Dezember, ab 19.30 Uhr einen Vortrag bei der Sektion Eutin der Schleswig-Holsteinischen Universitätsgesellschaft (SHUG) in der Landesbibliothek. Titel: „Der Urknall oder das Gerede von der Schöpfung aus dem Nichts“.

Nachdem die Universitätsgesellschaft im November einen Astrophysiker zu Gast hatte, der über die Entwicklung des Alls und die Forschungswege der Physik zum Verstehen des Kosmos berichtete, beschäftigt Herr Prof. Deppert sich mit der Frage, gibt es eine Schöpfung aus dem Nichts, ist nicht ein „Uratom“ (Lemaitre) oder ein „Urknall“ wie Fred Hoyle diese Raum-Zeit-Stelle fantasievoll nannte, Ausgang des Universums? Herr Prof. Deppert als Physiker und Philosoph wird sich den Fragen der Schöpfung von beiden Seiten nähern. Eintritt 5 Euro (Schüler und Mitglieder der SHUG zahlen keinen Eintritt).



zur Startseite

von
erstellt am 23.Nov.2014 | 16:04 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen