zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

11. Dezember 2017 | 07:04 Uhr

Dämpfer für Strand 08

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Timmendorfer verlieren in der Schleswig-Holstein-Liga mit 1:3(0:1) Toren gegen den Heider SV

shz.de von
erstellt am 26.Okt.2014 | 12:50 Uhr

Die Erfolgsserie des NTSV Strand 08 in der Schleswig-Holstein-Liga hat einen Dämpfer erfahren. Nach fünf Spielen ohne Niederlage verloren die Timmendorfer gegen den Tabellenvorletzten Heider SV mit 1:3(0:1) Toren. Strand 08 fand nicht zu seinem Spiel, Heide war in der Chancenauswertung effektiv, so dass das Ergebnis verdient war.

Heide stand tief in der eigenen Hälfte und überließ Strand den Spielaufbau. Die Gastgeber machten in der Anfangsphase das Spiel breit und versuchten mit schnellen Pässen in die Spitze die kompakte Verteidigung auseinanderzuziehen. Christian Furchtmann hatte die erste Möglichkeit (8.), sein Schuss von der Strafraumgrenze wurde abgeblockt. Nach einem Konter über die linke Angriffsseite ging Heide in Führung. Kevin Merk kam freistehend im Strafraum zum Abschluss und ließ Torhüter Yilmaz Caglar keine Abwehrmöglichkeit (15.). Strand bemühte sich Druck aufzubauen, die Ideen im Angriff fehlten, zudem häuften sich die Abspielfehler. Insgesamt war es ein schwaches Spiel mit nur wenig Chancen. Ein Heider Freistoß von Tobias Hass, den Caglar über die Latte lenkte (31.) und ein Distanzschuss des Timmendorfer Lion Glosch (43.) waren die einzigen Torszenen vor der Pause.

Kurz nach Wiederanpfiff konnte Heide erhöhen. Yannic-Lucas Peters lief alleine auf Caglar zu, dieser wehrte noch ab, doch im Nachschuss gelang Joe Mittelbach das 2:0 (51.). Strand wurde in der Folgezeit stärker, einen Schuss des eingewechselten Jan-Uwe Prüßmann parierte Gästetorhüter Robin Carstens. Insgesamt erspielten sich die Timmendorfer, die in der nach dem 0:2 sehr offensiv ausgerichtet agierten, zu wenig Chancen.

Der Heider SV blieb durch Konter gefährlich, Tobias Hass traf nach einem Alleingang den Pfosten (71.). Nach einer kurz ausgeführten Ecke, bei der die Verteidigung nicht gut aussah, erzielte Hass das 3:0 (77.). Ab der 84. Minute spielten die Gäste nach einer Gelb-Roten Karte in Unterzahl. Vladislav Vasilev gelang auf Vorarbeit von Paulinus Igbokwe der 1:3-Anschlusstreffer (85.), für mehr reichte es für Strand 08 aber nicht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen