zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

18. Oktober 2017 | 08:03 Uhr

Claudius Michalak: Sieg Nummer 4

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Der verregnete Sommer beschert dem 17. Diekseelauf des TSV Malente eine deutlich geringere Teilnehmerzahl als in den Vorjahren

von
erstellt am 13.Aug.2017 | 12:48 Uhr

Der Sieger des 17. Diekseelaufes heißt wieder Claudius Michalak. Der 33-jährige Vorjahressieger wurde auch bei seiner vierten Teilnahme in Malente seiner Favoritenrolle gerecht und setzte sich gestern Morgen auf der 11,5 Kilometer langen Strecke unangefochten durch. Nach 38 Minuten und 13 Sekunden kam er als erster Läufer ins Ziel.

Gemeinsam mit 142 Frauen und Männern hatte sich der Bad Segeberger auf der Diekseepromenade nach dem Startschuss von Laufgruppenleiter Uwe Dühring auf die Strecke rund um den See begeben. „Ich bin total zufrieden mit der Zeit, denn bis gestern habe ich noch Antibiotika genommen, um überhaupt fit zu werden“, freute sich Michalak. Er starte sehr gerne beim Diekseelauf: „Hier ist die beste Trainingsstrecke in Schleswig-Holstein“, stellt der Marathonläufer voll des Lobes fest.

Nicht zufrieden mit der Teilnehmerzahl bei der 17. Auflage des Diekseelaufs war indes Reinhard Schröder, der 1. Vorsitzende des TSV Malente. Das Regenwetter in den vergangenen Tagen habe sich deutlich auf die Zahl der Anmeldungen für den Lauf niedergeschlagen. Während es im vergangen Jahr noch rund 300 Teilnehmer gegeben habe, seien es dieses Mal nur 215 Sportler gewesen. „Der Organisationsaufwand ist aber deshalb nicht geringer“, sagte Schröder. Fast 30 ehrenamtliche Helfer seien für die Ausrichtung im Einsatz. Ohne Sponsoren werde der Diekseelauf so auf Dauer nicht mehr möglich sein, räumte Schröder ein.

Den Jedermannslauf über eine Strecke von fünf Kilometern entschied Marwan Ahmad (Spiridon-Club Bad Oldesloe) mit einer Zeit von 19 Minuten für sich. Bei den Jüngsten freute sich der neunjährige Jonas Hansen aus Quisdorf über den Sieg auf der 1,2 Kilometer langen Strecke. Nach fünf Minuten und 28 Sekunden erreichte der Nachwuchsläufer des Polizeisportvereines das Ziel.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen