zur Navigation springen

Classical Beat in Eutin mit Bob Walzel und Doug Perry

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Mit drei Konzerten ist das Festival „Classical Beat“, das gestern in Fehmarn begonnen hat, in Eutin vertreten. „Classical Beat Tanzbar“ heißt es morgen (1. Juni) von 20.30 Uhr an in den Schlossterrassen. Robert Walzel (das Foto entstand vergangenes Jahr bei der Eröffnung des Deutsch-Amerikanischen Freunschaftsgartens in Eutin) ist Klarinettist und Direktor des Musikinstitutes der Universität in der Eutiner Partnerstadt Lawrence. Er spannt den Bogen von Carl Maria von Webers Klarinettenquintett op. 34 zu Benny Goodmans Song „Let’s Dance“, der auf Webers Harmonien aufbaut. Daneben erklingen Stücke des Kubaners Paquito d’Rivera und des Texaners James Balentine. Mit Walzel werden die kanadische Violinistin Véronique Mathieu und Studenten aus Lawrence, von der Musikhochschule Lübeck und dem niederländischen Prins-Claus-Konservatorium (Groningen) auftreten. Außerdem spielt der Marimbavirtuose Doug Perry, Absolvent der Kansas-Universität und Dozent der Western Connecticut State University. Er widmet sich der Partnerschaft von Benny Goodman und Lionel Hampton. Im zweiten Teil des Abends ab 22 Uhr besteht Gelegenheit zum Tanzen.

Es gibt Sonnabend, 3. Juni, um 16 Uhr im Garten am frischen Wasser ein Schülerkonzert (ohne Eintritt). Um 20 Uhr spielt in den Schloßterrassen das Festivalensemble, es folgt eine Late-Night-Party. Karten gibt es Vorverkauf beim Ostholsteiner Anzeiger oder an der Konzertkasse.

zur Startseite

von
erstellt am 30.Mai.2017 | 12:53 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen