zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

11. Dezember 2017 | 12:39 Uhr

Christel Gülck gewinnt zwei Titel

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Ahrensbökerin ist zweimal deutsche Seniorenmeisterin im KK-Schießen

shz.de von
erstellt am 12.Okt.2017 | 22:32 Uhr

Zufriedenheit bei Alfred Koitsch, zweiter Vizepräsident des Norddeutschen Schützenbundes, vor Ort nach dem ersten Komplex der Seniorenmeisterschaften des Deutschen Schützenbundes in Hannover. In den Sportwaffengattungen Kleinkalibergewehr und Luftpistole der Auflageschützen sprangen zweimal Teamgold durch den SV Hubertus Kiel und viermal Einzelgold heraus. Gleich zwei Einzelsiege gelangen der Ahrensbökerin Christel Gülck für den Schützenverein Großenbrode in der Altersklasse C, außerdem gewann sie eine Bronzemedaille. Meister der Senioren B wurden der Kieler Peter Weinreich im Kleinkaliberschießen auf 50 Meter Distanz mit Zielfernrohr und Helmut Schümann vom SV Roland Bad Bramstedt in der Altersklasse C auf 100 Meter mit Zielfernrohr.

Gleich am ersten Wettkampftag sicherte sich Christel Gülck mit dem Kleinkaliber-Gewehr auf hundert Meter Distanz gegen zehn Vertreterinnen der Altersklasse C (ab 72 Jahren) mit 311,8 Ringen den Titel. „Obwohl ich seit Jahren an der Deutschen teilnehme, war ich leicht nervös. Erst nach 30 Probeschüssen traute ich mich in die Wettkampfserie. Der recht starke Wind gefiel mir auch nicht“, sagte sie nach dem dritten Einzeltitel ihrer Laufbahn erleichtert. Ihre besten Verfolgerinnen kamen auf 311,5 und 311,3 Ringe.

Am zweiten Tag unterlief Gülck ein „unverzeihlicher Fehler“, sie schoss bei KK 100 Meter mit Zielfernrohr auf eine nicht belegte Bahn und erlebte so einen Ringeabzug von zehn Zählern, wurde dennoch unter 28 Starterinnen Neunte. Am dritten Tag sprang mit KK 50 Meter Bronze für 304,6 Ringe heraus. „Das gab mir den Schub für den Schlusstag“, sagte Christel Gülck, die am Sonntag einen grandiosen Abschluss hinlegte. Im Wettkampf KK 50 Meter mit Zielfernrohr zeigte sie 17 Mitstreiterinnen durch 308,3 Zählern wie man Doppelgold gewinnt. Völlig entspannt fährt Christel Gülck jetzt
zur Luftgewehrmeisterschaft Auflage Ende Oktober nach Dortmund. „Da will ich auch gern noch einmal aufs Treppchen“, sagte sie.

Dort will auch Peter Weinreich vom SV Hubertus Kiel bei den Senioren B (ab 66 Jahre) seine Schießkunst unter Beweis stellen. In Hannover schoss er zusammen mit Werner Petersen und Helmut Probst zweimal Mannschaftsgold in der Seniorenklasse mit KK 50 Meter und KK 100 Meter Zielfernrohr, außerdem gewann er in Hannover den Titel KK 50 Meter Zielfernrohr. Dazu schoss es zweimal Silber heraus.

Für alle Auflageschießsportler brachten diese Meisterschaften eine Neuerung: Da wegen der hohen Leistungsdichte in Deutschland bei einer Wertung von vollen Ringzahlen (eine elektronisch gemessene 9,9 war also nur eine Neun) in vielen Wettbewerben seit einigen Jahren zeitaufwändige Stechen notwendig wurden, führte der DSB jetzt die Zehntelauswertung ein. Die acht Ostholsteiner, die sich für die Titelkämpfer qualifiziert hatten, empfanden das Verfahren als gerechter. Dazu gehört auch Petria Petzold, die für den SV Großenbrode in der Altersklasse B mit dem Zielfernrohr auf 100 und 50 Meter die Plätze sieben und acht belegte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen