zur Navigation springen

Christel Gülck gewinnt zwei Landesmeistertitel

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 03.Okt.2014 | 15:40 Uhr

Noch einmal ließen die Auflageschützen aus dem Kreisschützenverband Ostholstein bei den Landesmeisterschaften aufhorchen. Christel Gülck vom Schützenverein Großenbrode ergänzte ihre Goldsammlung in den Wettbewerben Luftgewehr und Kleinkaliber 50 Meter, sechs Einzeltitel zeigen, dass die 69-Jährige nichts von ihrer Treffsicherheit verloren hat.

Mit dem Kleinkalibergewehr sicherte sich der Schützenverein Malente bei den Senioren A in der Besetzung Werner Walter, Bernd Hamdorf und Wolfgang Langenfeld vor dem SV Hubertus Kiel und dem Schützenbund Glasau-Sarau den Titel.

Der Norddeutsche Schützenbund meisterte mangels der vorrübergehend stillgelegten Zentralwettkampfstätte in Kellinghusen Schwerstarbeit: Wieder musste eine große Zahl an Auflageschützen an verschiedenen Stellen des Landes durch die Wettkämpfe geschleust werden.

Auf 50 Meter werden die Schüsse elektronisch mit Zehntelwertung ermittelt, in der Runde des Deutschen Schützen Bundes (DSB) werden nur volle Ringzahlen gewertet. Auf Zehntel kam es für das Malenter Erfolgsteam bei den Senioren A beim klaren 899,0 vor Kiel (892,5) und dem SB Glasau-Sarau (891,7) nicht an, der Unterschied war deutlich. Enger ging es schon in der Einzelwertung zu, denn der Kieler Peter Weinreich lag mit 308,5 Ringen recht knapp vor dem Glasauer Wolfgang Siebuhr (307,1), der Malenter Werner Walter freute sich über Bronze (305,8). Bei den Senioren B wurde die Schwartauer SG Dritte, Horst Nehmert war dabei Teambester mit 306,4 Ringen und nahm die Silbermedaille in Empfang. Christel Gülck war in der Disziplin KK 50 Meter bei 306,9 Ringen nicht zu schlagen. Jetzt muss sie im Oktober in Hannover und Dortmund zeigen, wie ihre Leistung bei den deutschen Meisterschaften einzuordnen ist. In der Großenbroder Mannschaft stehen außerdem Lore Bausch und Jutta Holst. Bei den Herren B (36 bis 45 Jahre) belegte der SC Kalübbe mit Kai Ellen, Carsten Kaiser und Dirk Langmichel den zweiten Platz. Katrin Walter von den Schwentineschützen Kasseedorf wollte nach hartem Wettstreit nicht fassen, dass ihr 0,7 Ringe zur Bronzemedaille fehlten.

In der Altersklasse der Frauen (ab 46) erreichte Britta Fabig von der Schwartauer SG mit 302,9 Ringen den zweiten Platz. Sven Osten von der Lensahner SG verpasste bei den Männern mit 302,3 Ringen eine Medaille nur knapp. Er belegte im Endklassement den undankbaren vierten Platz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen