Eutin : Chöre, Musiker und eine Radtour

Kantorin Antje Wissemann freut sich über das weite musikalische Herz, dass die Eutiner hätten.
Kantorin Antje Wissemann freut sich über das weite musikalische Herz, dass die Eutiner hätten.

Schleswig-Holstein Musik-Festival und Classical Beat in St. Michaelis zu Gast / Eutiner Kantorei singt „Evensong“ schon am 4. Mai

shz.de von
02. Mai 2018, 16:14 Uhr

Der Sommer kommt und mit ihm werden die Konzerttermine in der St. Michaeliskirche zahlreicher. 15 musikalische Vorträge hat Kantorin Antje Wissemann bis zum Jahresende geplant und Künstler, Ensembles, Orchester wie auch Chöre für Termine engagiert. Einige der Konzerte kosten keinen Eintritt.

Der nächste Termin ist der „Evensong“. Das chorische Abendgebet wird einen Tag früher als geplant stattfinden, am Freitag, 4. Mai. Der Evensong habe in Eutin Tradition, sagt Wissemann. Ab 20 Uhr singt die Eutiner Kantorei unter ihrer Leitung. Pastor Philipp Bonse übernimmt die Liturgie.

Wissemann, die seit Februar 2017 Kantorin der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Eutin ist, hat nicht nur Konzerte organisiert. Die Kirchenmusikerin mit A-Examen bietet mit der Volkshochschule auch eine Kirchen- und Orgelradtour in die Region an. Am 23. Juni radeln Interessierte von St. Michaelis nach Fissau zur Martin-Luther-Kirche, nach Neukirchen und wieder zurück. Wissemann stellt in den Kirchen die jeweilige Orgel vor, die Kirchenführungen übernimmt Tomke Stiasny. Dauer: 14 bis 19 Uhr. Wer teilnehmen, aber auf das Radfahren verzichten möchte, der kann mit dem Privatwagen zum jedem Treffpunkt fahren. Anmeldung bei der VHS: 04521/849879, vhs@eutin.de.

Zum musikalischen Programm gehören nach wie vor Eutiner Konzert-Klassiker wie die „Stunde der Kirchenmusik“ mit fünf Terminen. Aber auch die von Wissemann eingeführten Formate hätten sich bewährt. Dazu gehören die „Eutiner Abendmusiken“ mit vier Terminen im August. Sie seien aus den Kontrapunkten für Orgel-Konzertmusik ihres Vorgängers Martin West entstanden. Wissemann: „Ich habe sie abgewandelt und für andere Besetzungen geöffnet.“

Das erste dieser Konzerte gestaltet am 8. August, 19.30 Uhr der Kreuzorganist Holger Gehring aus Dresden. Er komme zum ersten Mal nach Eutin. An der Metzler-Orgel in St. Michaelis spiele er Werke von Francois Couperin, Johann Sebastian Bach und anderen.

Das Konzert am 15. August , 19.30 Uhr gestalten der Tenor Henning Kaiser aus Hamburg und Antje Wissemann am Flügel. Kaiser singe Hugo Wolf, Benjamin Britten und anderes.

Am 22. August, 19.30 Uhr gestaltet das Vater-Tochter-Gespann Tcherepanov die Abendmusik mit Saxophon und Orgel. Sonia Tcherepanov studiert in Lübeck Saxophon. Sergej ist Kirchenmusiker in Bosau an St. Petri und lehrt an der Musikhochschule Lübeck.

Am 29. August, auch um 19.30 Uhr, ist „Flautando Köln“ zu Gast. Mit Katrin Krauß sei eine gebürtige Eutinerin unter den hochkarätigen Blockflötistinnen, sagt Wissemann. Mit dem Programm Kaleidoskop tragen die vier Frauen verschiedene Musikstile aus mehreren Ländern vor. Das Quartett moderiert selbst.

Zum zweiten Mal im Programm ist auch das Konzertformat Offenes Singen. An zwei Terminen kann, wer möchte, jeweils um 17 Uhr in St. Michaelis gemeinsam mit der Seniorenkantorei von Antje Wissemann Lieder anstimmen. Am 2. Juni stehen Volkslieder auf dem Plan, am 1. Dezember Adventliches.

Besonders freut Wissemann, dass das Schleswig-Holstein Musikfestival in der Michaeliskirche zu Gast ist. Das Konzert am 19. Juli, 20 Uhr ist allerdings schon ausverkauft.

In diesem Jahr wird auch „Classical Beat“ mit seinem Festival-Ensemble St. Michaelis besuchen. Am 23. Mai wollen Bernd Ruf (Sopransaxofon) und Franz Danksagmüller (Orgel, Gulliphon und Live-Elektronik) Werke von Buxtehude, Tunder, Bach und anderen „erfahrbar machen“, wie der Veranstalter sagt. Die Dozenten der Musikhochschule Lübeck entwickelten zu dem Zweck aus Kompositionen sogenannte Komprovisationen. Für die zeitgemäße Darstellung der Musik nutzt das Duo Instrumente, die Danksagmüller selbst entwickelte. Beginn: 19.30 Uhr.

Musikalisches und Kulinarisches gibt es während der „Musikalischen Nacht“ am 21. September. Von 18 bis 21 Uhr sorgt die Eutiner Kantorei sowohl für die Musik, als auch für Gaumenfreuden. Der „Weingeist“ bewirtet mit Alkoholischem. Spende willkommen.

Am 25. Oktober ist die „Wuppertaler Kurrende“ um Markus Teutschbein zu Gast. Der versierte Knabenchor ist in Lübeck unterwegs und so konnte Wissemann, gebürtige Wuppertalerin, ihn für ein Konzert in St. Michaelis gewinnen. Der Vortrag beginnt um 19 Uhr.

Den Monat darauf stellen sich am Volkstrauertag hiesige Chöre mit Kantaten von Buxtehude und anderen Komponisten vor. Das „Regionale Chorkonzert“ beginnt am 18. November um 16 Uhr in St. Michaelis. Es singen der Regionalchor von Henning Rasch, der Singkreis Eutin (Martin Janßen), die Seniorenkantorei St. Michaelis (Antje Wissemann) und Solisten mit Instrumentalbegleitung.

Das neue Kirchenjahr beginnt mit dem „Offenen Singen zum Advent“. In der 265. Stunde der Kirchenmusik lädt die Seniorenkantorei St. Michaelis ab 17 Uhr zum Singen adventlicher Lieder ein.

Am dritten Adventssonntag, 16. Dezember, erklingen das „Weihnachtsoratorium“ I bis III und „Magnificat“ von Johann Sebastian Bach. Ab 16 Uhr tragen die Solisten Claudia Couwenbergh aus den Niederlanden (Sopran), Nicole Pieper (Alt) und Konstantin Heintel (Bass, beide aus Hamburg) mit der Hannoverschen Hofkapelle und der Eutiner Kantorei die Werke vor. Wissemann hat die musikalische Leitung. Karten kosten 15, 25, 30 oder 35 Euro und sind ab dem 1. Dezember im Anschluss an die „Stunde der Kirchenmusik“, ansonsten im Kirchenbüro und an der Abendkasse zu bekommen.

Zum Jahreswechsel lädt Antje Wissemann (Orgel) mit Antje Cordes (Trompete) zur „Last Night of the Year“ ein. Das Konzert beginnt um 22 Uhr und dauert eine Stunde. So könnten alle rechtzeitig das Silvesterfeuerwerk erreichen, sagt Wissemann. Eine Karte kostet 15 Euro an der Abendkasse, ab 21.30 Uhr.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen