Grosseinsatz in Scharbeutz : Chlorgasalarm in der Ostsee Therme – Schwimmbad evakuiert

Einsatzkräfte vor der Ostsee Therme.
Einsatzkräfte vor der Ostsee Therme.

Ein undichtes Ventil sorgte für große Aufregung in Scharbeutz. 598 Badegäste wurden evakuiert, die B76 gesperrt.

shz.de von
11. April 2015, 18:11 Uhr

Scharbeutz | Am Samstagnachmittag gegen 16 Uhr wurde in Scharbeutz Großalarm ausgelöst. Offenbar trat in der Ostsee Therme in der Strandallee Chlorgas aus. Die Angestellten reagierten schnell und hatten die 598 Badegäste bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte bereits evakuiert.

Das angrenzende Hotel „BelVeder“ organisierte sofort Decken und Handtücher und stellte den Badegästen Räume zur Verfügung. Auch die Turnhalle des angrenzenden Bugenhagenwerks konnte genutzt werden.

Vorsorglich wurde zudem die B76 in der Nähe der Therme von der Polizei gesperrt.

Ersten Ermittlungen zufolge war offenbar das Ventil einer Chlorgasflasche undicht, die Alarmanlage hatte den Gasaustritt rechtzeitig gemeldet. Der Gefahrgutzug der Feuerwehr Ostholstein und die Feuerwehr Scharbeutz sowie der Rettungsdienst Ostholstein waren neben der Polizei vor Ort.

Badegäste wurden nach jetzigem Kenntnisstand nicht verletzt – fünf Angestellte wurden medizinisch überprüft, eine Behandlung war aber nicht notwendig. Ein Feuerwehrmann der Freiwilligen Feuerwehr Scharbeutz verletzte sich beim Abstieg in den Kellerbereich – er wurde ambulant behandelt.

Sobald die Maßnahmen abgeschlossen sind, wird die Polizei die Ermittlungen aufnehmen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen