zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

20. August 2017 | 12:10 Uhr

Chancen nicht genutzt

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Trotz eines beherzten Auftritts kehrten die Fußballerinnen des SV Fortuna Bösdorf von ihrer Auswärtspartie in der Schleswig-Holstein-Liga bei der zweiten Mannschaft von Holstein Kiel ohne Zählbares im Gepäck zurück. Nach 90 kampfbetonten Minuten unterlag die Fortuna unglücklich mit 0:2(0:1) Toren. „Die Mannschaft hat eine geschlossen starke Leistung gezeigt. Leider haben wir unsere Chancen nicht genutzt“, sagte Trainer Stephan Mohr.

Bösdorf stand vom Anpfiff weg stabil in der Defensive, gewann die Mehrzahl der Zweikämpfe und erarbeitete sich die ersten Tormöglichkeiten. Lina Beuck und zweimal Annabel Schrödter vergaben vor der Pause klare Gelegenheiten. Wie aus dem Nichts gingen die Gastgeberinnen durch Leila Kadira Kmetas in der 37. Minute mit 1:0 in Führung, als die Fortunaabwehr einen hohen Ball nicht konsequent klärte.

Auch nach dem Wechsel ließ Bösdorf den Holsteinangreiferinnen keinen Raum. Stattdessen nutzten auf der anderen Seite Sarah Jacobsen und Lina Beuck ihre Chancen nicht. Die größte Möglichkeit der Mohr-Elf vergab Annabel Schrödter in der 77. Minute, als sie einen missglückten Abschlag der Kieler Torhüterin Lena Kloock aufnahm, den Ball von der Strafraumgrenze aber nicht im Tor unterbringen konnte. Angetrieben von der starken Sarah Lemke suchten die Bösdorferinnen die Chance zum verdienten Ausgleich. Stattdessen musste das Team in der Schlussminute den Treffer zum 0:2-Endstand hinnehmen, den Keeperin Lena Kloock per Elfmeter erzielte. Am Sonntag, den 20. März um 15 Uhr findet der Abstiegskampf der Fortuna gegen Aufsteiger TSV Schönberg seine Fortsetzung.

zur Startseite

von
erstellt am 14.Mär.2016 | 18:25 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen