zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

15. Dezember 2017 | 05:40 Uhr

CDU will Albig zur Geiselnahme befragen

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 02.Feb.2015 | 18:33 Uhr

In der Affäre um die Geiselnahme im Lübecker Gefängnis lässt die Opposition nicht locker. Auf Antrag der CDU im Kieler Landtag soll Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) im Innen- und Rechtsausschuss befragt werden. Albig soll sich dort Morgen über seinen Umgang mit den Vorfällen äußern und Auskunft über Informationen und Beschwerden geben, die an ihn gerichtet wurden. Zudem fordert die Opposition volle Akteneinsicht. Seite 15

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen