zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

23. November 2017 | 12:26 Uhr

CDU hat einen neuen Vorsitzenden

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Ortsverband Eutin wählt Rolf-Rüdiger Forst (70) zum Nachfolger von Bernd Ditscher / 19 der 26 anwesenden CDU-Mitglieder für Forst

von
erstellt am 28.Jun.2017 | 23:13 Uhr

Der neue Vorsitzende der CDU in Eutin, Rolf-Rüdiger Forst, ist ein echter PR-Profi. Gleich nach den drei Wahlgängen der Vorstandswahl des CDU-Ortsverbandes Eutin zog der 70-Jährige vor den Journalisten eine Pressemitteilung über den mit großer Mehrheit erfolgten Führungswechsel im CDU-Ortsverband mit einem Dank an seine Wähler für das Vertrauen aus der Tasche. Das ist mal flott!

Doch Mehrheiten sind relativ: In einer Nachwahl für den im März zurückgetretenen Bernd Ditscher entschieden sich 19 der 26 anwesenden CDU-Mitglieder für Forst, sechs gegen ihn bei einer Enthaltung. Neuer stellvertretender Vorsitzender wurde der 23-jährige Jura-Student und Kreisvorsitzende der Jungen Union Ostholstein, Marcel Kriwitt, mit nur einer Gegenstimme. Beisitzer wurde einstimmig Riad El-Lawn.

Forst war zur Jahrtausendwende Mitglied der Hamburger Bürgerschaft, verließ gegen Ende der Legislatur nach Zeitungsberichten jedoch Fraktion und Partei wegen Zwistigkeiten bei der Kandidatenaufstellung und trat der bürgerlichen Statt-Partei unter Führung von Ex-HSV-Boss Jürgen Hunke in Hamburg bei. Er sei dort sozialpolitischer Berater gewesen. Mittlerweile scheint der gelernte Drogist in die CDU zurückgekehrt zu sein. „Auf einer alten Geige spielt man die besten Lieder“, sagte Forst vor seiner Wahl. Er verspreche Kontinuität und ein „Miteinander der Generationen“.

Bis dahin hatten Riad El-Lawn und Sascha Clasen nach dem Rücktritt von Bernd Ditscher die CDU kommissarisch geführt. „Wir haben auf der Suche nach einem Nachfolger ein Anforderungsprofil erstellt“, sagte Clasen. Der neue CDU-Vorsitzende sollte nicht Mitglied der CDU-Fraktion in der Stadtvertretung sein. So sei Rolf-Rüdiger Forst gefunden worden. Forst und Marcel Kriwitt hätten nach einem Aufruf unter den Mitgliedern Interesse für Führungsaufgaben im CDU-Ortsverband gemeldet.

Nach einem Bericht über die aktuelle Lage im Landtag durch den Landtagsabgeordneten Tim Brockmann gab auch Matthias Rachfahl seinen Bericht der Fraktion ab. Dabei streifte er die aktuelle Politik und lobte eine standhafte Arbeit seiner CDU-Fraktion und die gute Zusammenarbeit mit den Eutiner Grünen.

Manfred Meyer wurde von Dieter Holst für 40-jährige CDU-Mitgliedschaft geehrt. Er sei bis zu seinem Eintritt als Schulrat aktives Mitglied gewesen und habe sich für die CDU aber auch Eutin engagiert. Holst: „Manfred Meyer hört zu und ist präsent. Er hat sich im gesellschaftlichen Leben engagiert und verdient gemacht.“ Meyer: „Es hat mir immer viel Spaß gemacht.“ Zu seinem Rückzug sagte Ostholsteins Schulrat: „Aktiv zu sein im Beruf und in der Partei – das passt manchmal nicht zusammen.“ Gegen Ende der Versammlung schaute denn auch Eutins Bürgermeister Carsten Behnk im Brauhaus vorbei und dankte der CDU für die Unterstützung seiner Wahl. 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen