Busse von Plön nach Hohwacht im Takt

Die Strecke 350 zwischen der Kreisstadt und der Küste wird besser bedient

von
17. August 2018, 21:33 Uhr

Mit der Umsetzung des Regionalen Nahverkehrsplanes des Kreises ist
zu Beginn dieser Woche das Angebot der Buslinie 350 auf der Strecke Plön–Lütjenburg–Hohwacht erweitert und vertaktet worden. Die Omnibusse fahren neuerdings, wie die VKP mitteilen, in einem leicht merkbaren Takt (Montag bis Freitag jede Stunde und am Wochenende im Ein- oder Zwei-Stunden-Takt). Auch abends verkehrten die Busse künftig deutlich länger, als es bislang der Fall gewesen sei. Der letzte Bus von Plön nach Lütjenburg fahre werktags um 22.48 Uhr ab, die letzte Verbindung von Hohwacht nach Lütjenburg bestehe um 21.50 Uhr.

Neben Anschlüssen an die Linie Kiel–Oldenburg der Autokraft in Lütjenburg und an die Bahnlinie Kiel–Lübeck in Plön berücksichtige das Angebot auch künftig die Belange der Schüler in Plön und Lütjenburg. Auch diese Maßnahme werde mit dem Ziel, die infrastrukturellen Bedingungen im ländlichen Raum zu verbessern, durch den Kreis Plön mitfinanziert.

Diesem Schritt hin zu einem integralen Taktfahrplan im Kreis Plön folge voraussichtlich zum Fahrplanwechsel im Dezember das Angebot zusätzlicher Fahrten auf der Linie 360 (Plön–Wankendorf–Neumünster) und eine durchgängige Vertaktung, so dass die Fahrzeiten für jedermann leicht zu merken seien und gute Umsteigeverbindungen entstünden.

Die neuen Fahrpläne liegen an vielen Stellen aus, gibt es in den Bussen oder können aus dem Internet unter www.vkp.de herunter geladen werden. Telefonische Auskünfte werden unter 0431/705858 erteilt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen