Deutlich besseres Angebot : Buslinie 260 zwischen Schönberg und Lütjenburg wird ausgeweitet

Von Lütjenburg aus in Richtung Schönberg bieten die Verkehrsbetriebe Kreis Plön jetzt neue Taktungen an.
Von Lütjenburg aus in Richtung Schönberg bieten die Verkehrsbetriebe Kreis Plön jetzt neue Taktungen an.

Die Linie verkehrt zukünftig werktags von 6 bis 20 Uhr weitgehend im Stundentakt. Am Wochenende wird ein 2-Stunden-Takt angeboten. Die schulrelevanten Fahrten wurden größtenteils nicht geändert.

23-24686863_23-56998053_1386856218.JPG von
03. August 2021, 09:39 Uhr

Lütjenburg | Seit Anfang August wird es auf der Linie 260 zu einer ersten, deutlichen Verbesserung des Angebotes kommen. Die Linie 260 verkehrt zwischen Schönberg und Lütjenburg und entlang der Ortschaften Darry, Gadendorf, Satjendorf, Hohenfelde, Schwartbuck, Köhn, Bendfeld und Krummbek. Die Linie verkehrt zukünftig werktags von 6 bis 20 Uhr weitgehend im Stundentakt. Am Wochenende wird ein 2-Stunden-Takt angeboten. Die schulrelevanten Fahrten wurden größtenteils nicht geändert.

Umgesetzt wird das deutlich verbesserte Angebot mit erheblichen Mitteln des Kreises Plön

Umgesetzt wird das deutlich verbesserte Angebot mit erheblichen Mitteln des Kreises Plön. Der Kreis hat sich zum Ziel gesetzt, auf allen Hauptlinien im Kreisgebiet das Fahrplanangebot zu verdichten und zu vertakten, um auch in der Fläche die Daseinsvorsorge zu stärken, teilte der Kreis Plön mit.

Mit dieser Ausweitung auf der Linie 260 wird ein weiterer Schritt zum geplanten Ausbau des Busverkehrs im Kreis Plön gemacht. Stephanie Ladwig, Landrätin
 

So bestehen nun in Lütjenburg regelmäßige Anschlüsse in Richtung Plön, Kiel, Hohwacht und Oldenburg, aber auch in Schönberg gibt es z.B. Anschlüsse von und nach Kiel. „Mit dieser Ausweitung auf der Linie 260 wird ein weiterer Schritt zum geplanten Ausbau des Busverkehrs im Kreis Plön gemacht“, freut sich die Landrätin und Aufsichtsratsvorsitzende der VKP, Stephanie Ladwig.

Nicht nur für Schüler- und Berufsverkehr, sondern auch für Freizeit und Tourismus

Damit werde auch in dieser Region ein Busangebot eingeführt, das nicht nur für den Schüler- und Berufsverkehr, sondern auch im Bereich Freizeit und Tourismus einen Verzicht auf den Pkw ermöglicht. Darüber hinaus wird das „Alfa“-Angebot (Anruflinientaxi) in der Region an den veränderten Busfahrplan angepasst. So wird zum Beispiel das ALFA aus Schönberg bis Hohenfelde verlängert.

Bei den Fahrplänen wurde auch darauf geachtet, dass die Anbindungen von Lütjenburg nach Kiel, Oldenburg und Plön möglichst gut sind Werner Kalinka und Thomas Hansen, CDU
 

„Die neuen Busverbindungen aber auch die ,Alfa’-Angebote sind eine Umsetzung der Beschlüsse des Kreistages und des Hauptausschusses. Ein attraktiver ÖPNV ist eine wichtige Säule der Mobilität“, so der CDU-Fraktionsvorsitzende im Kreistag, Thomas Hansen und der CDU-Kreisvorsitzende Werner Kalinka. Das in diesem Bereich investierte Geld sei gut angelegt. Hansen und Kalinka: „Bei den Fahrplänen wurde auch darauf geachtet, dass die Anbindungen von Lütjenburg nach Kiel, Oldenburg und Plön möglichst gut sind. Auch dies ist ein wichtiger Schritt vor allem für Lütjenburg und die dortige Region.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen