Eutin : Busfahrer strich 1260 Euro Fahrkartenerlös selbst ein

Avatar_shz von 27. Juni 2019, 16:01 Uhr

shz+ Logo
amtsgericht eut_0086

Der 35-Jährige ging „trickreich“ vor. Er muss den Schaden zurückzahlen, ansonsten wird er verurteilt.

Eutin | Ein ehemaliger Busfahrer verantwortete sich am Mittwoch wegen Betrugs vor dem Amtsgericht. Der Schaden in Höhe von 1261 Euro erscheint auf den ersten Blick nicht hoch zu sein, das Vorgehen des 35-jährigen Angeklagten dafür umso gezielter. Das Gericht gibt dem Mann dennoch eine letzte Chance, ein Urteil zu vermeiden. Zahlt er die Summe an seinen ehemali...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen