zur Navigation springen

Bunter Blumengruß aus Plön zur Landesgartenschau nach Eutin

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

von
erstellt am 22.Sep.2014 | 14:39 Uhr

Die Macher der Initiative Schönes Plön sind sehr zufrieden: rund 40 Interessierte – darunter auch Bürgervorsteher Dirk Krüger und Bürgermeister Jens Paustian – haben am Sonnabend etwa 17 000 Knollen in die Erde gepflanzt. Von allen eingeladenen Plöner Ratsfrauen und Ratsherren nahmen lediglich Ursula Soltau (SPD) und Stefan Plieschka (CDU) – gemeinsam mit seinem Sohn – an der Pflanzaktion teil.

Im OHA-Gespräch wollte Vorsitzender Raimund Paugstadt die gelungene Aktion nicht nur als Verschönerung des Plöner Ortsbildes verstanden wissen, sondern auch als bunten Blumengruß zur 2016 in Eutin anstehenden Landesgartenschau. Doch die Knollen, die am Plöner Ortseingang an der Fegetasche gepflanzt wurden, werden erst im nächsten Jahr prachtvoll blühen.

Gepflanzt wurden rund 11 000 blaue Krokusse, 4000 kleine gelbe und mehrblütige Narzissen und 2000 rote Tulpen – eine kurze botanische und eine längere mehrblütige Sorte – gepflanzt. Im Frühjahr werden noch zwei Schilder montiert, die erklären, warum die Pflanzen an Ort und Stelle vertrocknen müssern, denn nach der Blütenpracht wird es dort eine kurze Zeit nicht mehr so prachtvoll aussehen. In den kommenden Jahren sollen, so Raimund Paugstadt, auch die anderen Ein- und Ausfallstraßen der Kreisstadt mit Knollen bepflanzt werden.

Für Essen und Trinken sorgten die Landfrauen Plön und Umgebung sowie der Besitzer eines Imbisses in der Nähe. Und als Dank erhielten die Helfer jeweils ein Zwiebelset für den eigenen Garten oder Balkon. Die Aktion ist durch Spenden der Plöner Bürger und Kaufleute möglich geworden. Insgesamt wurden über 1400 Euro von Unterstützern bereitgestellt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen