Bungsbergtheater: Anderer Aufführungsort

shz.de von
27. August 2018, 13:11 Uhr

Das Bungsbergtheater ist kurzfristig in Raumnot geraten. Die nächsten beiden Aufführungen ihres Stückes „Liebe, Mord und Venensalbe“ am Freitag, 7., und Sonnabend, 8. September, finden nicht im Landhaus in Schönwalde statt, wie das Theater mitteilt. Das Ensemble habe am vergangenen Freitag kurzfristig erfahren, dass ihm die Räume leider nicht zur Verfügung stehen, sagt Maja Cellmer vom Theater.

Für den 8. September hat die Gruppe inzwischen ein Gebäude gefunden. „Glücklicherweise stellt uns das Kurhaus in Pelzerhaken erneut die Räumlichkeiten für den 8. September um 19.30 Uhr zur Verfügung“, berichtet Cellmer erfreut. Nun hofft das Bungsbergtheater, dass sich auch vom Schönwalder Publikum viele Theaterfreunde auf den Weg nach Pelzerhaken machen werden.

Für den 7. September hat das Ensemble allerdings noch keinen Ausweichort genannt. Der Ortshinweis auf den Plakaten, die noch das Landhaus Schönwalde nennen, gilt also nicht mehr.

Eintrittskarten für die Vorstellung im Kurhaus Pelzerhaken können an der Abendkasse für 8 Euro erworben werden. Der Eintritt ist für Kinder im Alter von bis zu zwölf Jahren kostenfrei.

Das Ensemble des Bungsbergtheaters verspricht einen Abend voller Witz, erzeugt durch Verschwörungen und Missverständnisse. Die Komödie „Liebe, Mord und Venensalbe“ von Elke Rahm sei bisher ein voller Erfolg, wirbt Cellmer für das Ensemble.

Das Stück handelt von fünf Damen, die sich bei einer Kur erholen. Der junge Alexander verbringt auffallend viel Zeit mit der deutlich älteren Paula. Warum nur? Ist er vielleicht ein Heiratsschwindler? Zum Erstaunen aller, ist Alexander dann aber nach einem langen Spaziergang mit Paula plötzlich verschwunden. Glücklicherweise sind die kurerholten Damen Elvira und Agnes auf einer heißen Spur...



zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen