Bungsberg: Benjamin Ridders neuer Vorsitzender

Die neue Verbandsversammlung des Zweckverbandes Bungsberg: (von links) Karsten Alwast, Jakob Brunken, Bärbel Seehusen, Benjamin Ridders, Iris Görtz, Winfried Saak und Thomas Garken.
Die neue Verbandsversammlung des Zweckverbandes Bungsberg: (von links) Karsten Alwast, Jakob Brunken, Bärbel Seehusen, Benjamin Ridders, Iris Görtz, Winfried Saak und Thomas Garken.

CDU-Fraktionssprecher Benjamin Ridders zum Verbandsvorsteher gewählt

shz.de von
26. Juni 2018, 10:48 Uhr

In der neuen achtköpfigen Verbandsversammlung des Zweckverbandes Bungsberg gibt es nur zwei bekannte Gesichter: Landrat Reinhard Sager und Schönwaldes stellvertretende Bürgermeisterin Bärbel Seehusen (SPD). Einstimmig wählten Montag sieben Anwesende in der konstituierenden Sitzung im Bildungsspaßgebäude den Schönwalder CDU-Fraktionsvorsitzenden, Benjamin Ridders, zum Verbandsvorsteher. Die Entscheidung, den neuen Bürgermeister Winfried Saak nicht vorzuschlagen, sei sehr kurzfristig gefallen, sagte Ridders. Seine Stellvertreter wurden Karsten Alwast (CDU) und Jakob Brunken (Grüne). Zusammen mit Thomas Garken (SPD) vertreten die Kreistagsabgeordneten den Kreis Ostholstein, der mit der Gemeinde Schönwalde den Zweckverband bildet. Die Gemeinde entsendet Ridders, Bürgermeister Saak, Bärbel Seehusen und Iris Görtz (SPD) in die Versammlung. Alle Mitglieder machten zu Beginn der Sitzung deutlich, wie sehr sie sich persönlich mit dem Bungsberg verbunden fühlten. Ridders dankte den scheidenden Mitgliedern der Verbandsversammlung und dem Wirtsehepaar der Waldschänke sowie der Sparkassenstiftung für ihr Engagement.

Hans-Alfred Plötner verabschiedete sich mit einem Rückblick auf die Entwicklung des Bungsbergs als Verbandsvorsteher. Er dankte allen, die sich beharrlich für die Wiederbelegung der höchsten Erhebung des Landes eingesetzt hätten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen