zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

19. Oktober 2017 | 17:02 Uhr

Bundespolizei leistet Hilfe für Angler

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

von
erstellt am 21.Mai.2014 | 15:49 Uhr

In der Leitstelle im Maritimen Sicherheitszentrum Cuxhaven ging gestern der Notruf des in der Ostsee befindlichen Angelkutters „Ostpreußen 1“ ein. Ein an Bord befindlicher Angler benötigte aufgrund akuter Herz-Kreislaufprobleme dringend ärztliche Hilfe. Das in der Nähe befindliche Einsatzschiff der Bundespolizeiinspektion See aus Neustadt „BP 23 Bad Düben“ änderte daraufhin sofort den Kurs und erreichte den Kutter nach kurzer Zeit. Der körperliche Zustand des Patienten hatte sich so rapide verschlechtert, dass drei Besatzungsangehörige sofort mit lebensrettenden Maßnahmen beginnen mussten.

Bis zum Eintreffen des Seenotrettungskreuzers (SRK) „Bremen“ konnte der Kreislauf durch die professionelle und schnelle medizinische Erstversorgung der Beamten wieder stabilisiert werden. Anschließend wurde der Angler von einer Ärztin auf den SRK „Bremen“ übernommen und dort weiterversorgt. Der Patient wurde zur weiteren Beobachtung in die Sana-Klinik nach Oldenburg gebracht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen