Bujendorfer steigern sich gegen Selent von Minute zu Minute

Marcel Kramp im Laufduell mit dem Selenter Simon Wobken.
1 von 2
Marcel Kramp im Laufduell mit dem Selenter Simon Wobken.

shz.de von
13. August 2018, 23:55 Uhr

Die Bujendorfer Spielvereinigung feierte einen Auftakt nach Maß in die neue Saison der A-Klasse Ostholstein. Das Team von Trainer Andreas Pump besiegte den TSV Selent mit 4:1 (1:1) Toren.

Doch der Anfang war schwer. Die Gastgeber wirkten nervös, während die Gäste spritzig und agil nach vorne spielten. Eine gewisse Unsicherheit kam auf und führte zum 0:1 durch Leion Dario Boll (10.). Die Bujendorfer brauchten etwas, um sich zu erholen und taten sich im Spielaufbau noch schwer. Je länger die Begegnung andauerte, desto mehr Sicherheit kam in das Aufbauspiel und die Offensivaktionen wurden griffiger. Doch zunächst scheiterten Espen Prieß und Marcel Kramp noch an der Selenter Hintermannschaft. Nach einer halben Stunde nahm der Druck auf das Tor der Gäste zu. Nach einer Abwehr landete der Ball bei Marcel Maasch, der von der Strafraumgrenze zum 1:1 ausglich (31.).

Nach dem Seitenwechsel schoss Marcel Kramp früh das 2:1 (46.). Johannes Weber traf in der 54. Minute zum 3:1 (54.). Den Schlusspunkt setzte Espen Prieß mit dem 4:1-Endstand (82.). „Die ersten 15 Minuten waren schwach. Wir waren zu nervös. Nach dem Ausgleich fasste die Mannschaft Mut und wir bekamen das Spiel in den Griff. In der Halbzeit sagte ich den Spielern, sie sollen die Ruhe bewahren, überlegt spielen und die Zweikämpfe entschlossen angehen. Das haben sie perfekt umgesetzt. Bis auf die ersten 25 Minuten war ich sehr zufrieden“, meinte der Bujendorfer Trainer Andreas Pump.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen