Bujendorfer kontern Hansühn mitleidslos aus

shz.de von
14. Mai 2018, 22:08 Uhr

Die Bujendorfer Spielvereinigung setzte sich in de Fußball-Kreisklasse A beim Tabellenletzten SV Hansühn mit 8:4 (3:2) durch. Während die Bujendorfer rechnerisch den Verbleib in der Liga geschafft haben, sieht die Lage für Hansühn eher düster aus.

Die Gäste kontrollierten die Partie und gingen durch Lukas Classen (8.) und Joshua Holtz (18.) 2:0 in Führung. Sören Suhr verkürzte auf 2:1 (30.). Marcel Kramp antwortete mit dem 3:1 (36.). Kurz vor der Pause fälschte Benjamin Wutzke den Ball zum 3:2 (44.) ins eigene Tor ab. Nach Wiederbeginn fand Hansühn besser ins Spiel und glich durch Omran Mohra zum 3:3 (58.) aus. Danach stellte Bujendorf um und übernahm wieder die Kontrolle. Jens-Ole Schröder (76.) und Kramp (79.) trafen zum 5:3 (76.). Andre Schreiber machte es noch einmal spannend (80.), ehe Tom Clausen (82., 88.) und Schröder (90.) den 8:4-Endstand markierten.

„Wir haben einen optimalen Start hingelegt, aber versäumt, den Deckel drauf zu setzen. Nach dem Ausgleich haben wir wieder Fußball gespielt. Hansühn wollte den Sieg und war offensiv, wir haben die Konterchancen genutzt und so den Klassenerhalt verbucht. Die Leistung war in Ordnung, aber hätten wir uns etwas mehr auf Fußball konzentriert, wäre es insgesamt besser gelaufen“, sagt Bujendorfs Trainer Andreas Pump. Er hob die Leistungen von Joshua Holtz und Uwe Hobmeier hervor.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen