Bujendorfer gewinnen Pokalkrimi in Merkendorf

shz.de von
29. August 2018, 23:46 Uhr

Die Bujendorfer Spielvereinigung ist in das Viertelfinale des Kreispokals Ostholstein eingezogen. Der 4:3(1:1)-Sieg nach der Verlängerung über das B-Klassenteam des SV Schashagen/Pelzerhaken war ein Kraftakt. Die Gäste aus Bujendorf waren Spiel bestimmend, wussten ihre Chancen aber zunächst nicht zu nutzen.

Nach der Punktspielniederlage gegen Schönwalde hatte Trainer Andreas Pump umgestellt, jedoch vorerst ohne Erfolg. Jan Buhrmann erzielte das 1:0 für Pelzerhaken (25.). Pump brachte den angeschlagenen Stefan Suxdorf in die Partie (33.). Das zahlte sich aus, denn Suxdorf erzielte kurz vor der Pause das 1:1 (44.). Das Spiel plätscherte in der zweiten Halbzeit vor sich hin. Es schien, als hätten sich beide Teams ihre Kraft für die Verlängerung aufgespart. Kaum hatte die zusätzliche Spielzeit begonnen, schoss Lukas Classen das 2:1 (91.). Marcel Maasch erhöhte auf 3:1 (94.). Doch Schashagen/Pelzerhaken gab nicht auf. Philip-Justin Semrau verkürzte auf 2:3 (99.). In der zweiten Hälfte der Verlängerung erhöhte Marcel Maasch auf 4:2 (115.). Doch nur eine Minute später folgte der Anschlusstreffer durch Marcus Krohn (116.). Bujendorf verteidigte den 4:3-Vorsprung bis zum Abpfiff.

„Das Spiel ging an die Nerven. Die Verlängerung war etwas unnötig, aber am Ende ist es gut ausgegangen“, resümierte Andreas Pump.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen