zur Navigation springen

Bujendorfer drehen nach der Pause richtig auf

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Die Spielvereinigung Bujendorf gewann aufgrund einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit beim Neudorfer SV mit 6:3 (3:1). Damit bleiben die Bujendorfer Spitzenreiter der C-Klasse.

Die Gastgeber spielten in der ersten Halbzeit abgeklärt. Bujendorf kam nicht ins Spiel. Nach einem Pfostentreffer von Lars Jürgensen vollendete Tom Clausen einen Neudorfer Konter zum 1:0 (4.). Nils Langenstück erhöhte auf 2:0 (19.). Ein weiterer Konter führte zum 3:0 durch Tom Clausen (30.). Lars Jürgensen verkürzte zwei Minuten später auf 1:3 (32.).

Nach dem Seitenwechsel zeigten die Gäste ein anderes Gesicht. Sie nahmen die Zweikämpfe an und erspielten sich einige Chancen. Lars Jürgensen erzielte das 2:3 (54.). Nach Vorarbeit von Uwe Hobmeier erzielte Lukas Fiedler das 3:3 (70.). Nur zwei Minuten später bediente Marcel Kramp seinen Sturmkollegen Lars Jürgensen zum 4:3 (72.). Lukas Michalsky schoss das 5:3 (76.). Nach einer Ecke köpfte Nils Reinhartz das 6:3 (78.).

„Die erste Halbzeit müssen wir analysieren, aber die zweite Halbzeit hat uns gezeigt, wie viel Potenzial in unserer Mannschaft steckt“, meinte der Bujendorfer Trainer Andreas Pump. In seinem Team verdienten sich Uwe Hobmeier und Marcel Kramp die besten Noten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen