zur Navigation springen

Bujendorf: Klaus Krobitsch bleibt Vorsitzender der Spielvereinigung

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 28.Feb.2015 | 16:47 Uhr

Die Bujendorfer Spielvereinigung hat ihren Vorsitzenden Klaus Krobitsch einstimmig im Amt bestätigt. „Ich nehme die Wahl sehr gerne an, weil es mir viel Spaß macht“, erklärte Krobitsch zu seiner Wiederwahl. Die Unterstützung aus dem Verein sei groß. Ebenfalls ein einstimmiges Ergebnis erhielt Schriftführer Benjamin Stein. Bei der Zahl der Mitglieder hat der Verein die Marke von 100 erreicht.

Sportlich sticht die Fußballsparte hervor. Den Fußballern gelang in der vergangenen Saison der Aufstieg in die B-Klasse, wo Bujendorf aktuell auch auf dem ersten Platz steht. Die Gymnastikgruppe hat weiterhin viel Spaß am Sport. „Wir sind mit Feuer und Eifer bei und springen über
Tische und Bänke“, sagte Spartenleiterin Inge Meggers. Die Nordig-Walking-Gruppe läuft jeden Mittwoch und Sonntag mit fünf Mitgliedern. Das zwölfköpfige Volleyballteam könnte Zuwachs bekommen, drei Interessierte absolvierten ein Probetraining. Gespielt wird mittwochs um 20 Uhr in der Sporthalle in Süsel.

Finanziell fuhr der Verein einen Verlust von 327,50 Euro ein. Kassenwart Oliver Blank begründete das Defizit mit dem Kauf eines Rasenmähers für rund 2000 Euro. Der Verein übernimmt die Platzpflege selbst und erhält dafür Zuschüsse von der Gemeinde. „Die Pflege des Platzes ist ein großer, personeller Aufwand, der viel Eigeninitiative verlangt“, sagte Krobitsch.

Drei Mitglieder wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt. Bernd Steffen ist 50
Jahre dabei, Christoph
Draheim 40 Jahre und Nils Reinhartz hält der Spielvereinigung seit über 25 Jahren die Treue.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen