Bujendorf: "Geselliger Verein" lädt zum Schützenfest

Am „Tag der offenen Tür“ durften die Kinder Vogelbauer Lothar Gronau bei der Herstellung der Holzvögel über die Schulter schauen und selber Hand anlegen.
Am „Tag der offenen Tür“ durften die Kinder Vogelbauer Lothar Gronau bei der Herstellung der Holzvögel über die Schulter schauen und selber Hand anlegen.

Avatar_shz von
24. August 2009, 10:07 Uhr

Bujendorf/ | "Frohsinn und Geselligkeit" - unter diesem Motto steht am 29. und 30. August das Schützenfest des " Geselligen Vereins von 1898 Bujendorf". Bereits um 9 Uhr beginnt am Sonnabend, 29. August, das Fest mit dem Richten des Vogels. Ab 14 Uhr stehen dann die jüngsten Besucher aus Bujendorf und Umgebung im Mittelpunkt. Unter der Betreuung einiger Eltern werden die Kinder ihre Wettkämpfe absolvieren. Die Gewinner dürfen sich ein Jahr lang Königin oder König des Kindervogelschießens nennen. Ab 14 Uhr wird außerdem um die Würde des Spaßkönigs geschossen.

Der Schützenball in der Schützenhalle beginnt um 20 Uhr: Zur Musik von DJ Peter Jost darf bis in den frühen Morgen getanzt und gefeiert werden. Auch in diesem Jahr gibt es wieder Mixgetränke in der "Cocktail-Bar".

Der Hauptteil des Festes geschieht dann am Sonntag, 30. August, der mit dem Gedenken der Toten der Kriege am Ehrenmal beginnt. Danach findet beim scheidenden König "Matthias I." Kramer das traditionelle Königsfrühstück statt.

Um 13.30 Uhr startet am Sportplatz in Bujendorf der Umzug durch das Dorf, den 21 Fahnenabordnungen, zwei Musikkapellen und Ehrengäste begleiten werden.

Danach erfolgt der Wettkampf um die Schützenwürden: Ab 14 Uhr wird mit den Vorderladern auf den großen hölzernen Vogel geschossen. Gegen 18 Uhr beginnen dann die fünf Königsanwärter den Rumpf des Vogels herunterzuschießen: Um die Königswürde treten in diesem Jahr Peter Kramer, Gerhard Frederick, Christoph Draheim, Dirk Cordes und Jens Maack an. Die Proklamation soll gegen 19 Uhr erfolgen.

Anschließend gibt es Musik und Tanz in der Schützenhalle mit den "Original Ostholsteinern". Gäste sind willkommen, an beiden Tagen werden Getränke, der "Bujendorfer Meter", Grillspezialitäten, Kaffee und Kuchen nach Hausfrauenart angeboten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen