Bujendorf fertigt Malente mit 14 Toren ab

Der Malenter Abwehrspieler Benjamin Muhs (links) behält in dieser Szene den Überblick und schirmt den Ball vor Lukas Krause (rechts) ab.
Der Malenter Abwehrspieler Benjamin Muhs (links) behält in dieser Szene den Überblick und schirmt den Ball vor Lukas Krause (rechts) ab.

23-24686921_23-77733324_1455900605.JPG von
01. Oktober 2018, 16:11 Uhr

Die Bujendorfer Spielvereinigung feierte einen beeindruckenden 14:1 (4:0)-Kantersieg in der A-Klasse Ostholstein über die Reserve des TSV Malente. Die Gäste reisten ersatzgeschwächt an und hielten die ersten zehn Minuten gut mit gegen die Bujendorfer, die aber mit zunehmenden Spielverlauf immer mehr Angriffe starteten und die Partie kontrollierten.

Nach Uneinigkeit im Malenter Strafraum erzielte Marcel Maasch mit einem Kullerball das 1:0 (10.). Fünf Minuten später gab es ein Foul an Marcel Kramp im Malenter Strafraum. Kramp trat selbst an und verwandelte zum 2:0 (15.). Mit einem Eigentor von Thorsten Schwarz erhöhte sich die Führung auf 3:0 (25.). Der emsige Flügelspieler Lukas Krause krönte seine gute Laufleistung mit dem 4:0 (42.).

Nach der Pause kam der völlige Zusammenbruch der Gäste. Jens-Ole Schröder traf zum 5:0 (48.). Joshua Holtz legte einen Dreierpack hin und baute den Vorsprung auf 8:1 aus (55., 68., 72.). Christian Ivers war der Ehrentreffer in der 57. Minute vergönnt gewesen. Marcel Kramp (75.) und Espen Prieß (76.) machten den Zwischenstand zweistellig. Joshua Holtz war weiterhin in Torlaune und schoss das 11:1 (79.) und machte drei Minuten später das Dutzend voll (81.).

Falk Prieß schoss das 13:1 (82.). Johannes Weber markierte mit seinem Treffer den 14:1-Endstand (88.). „Wir haben gegen einen stark ersatzgeschwächten Gegner 40 Minuten lang alle Vorgaben erfüllt“, lautete ein Fazit des Bujendorfer Trainers Andreas Pump.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen