Kasseedorf : Bürgerverein hat viel geschafft: "Das Leben im Kiek in beginnt"

Der Markttreff am Dorfplatz wird am Sonnabend, 31. Oktober, neu eröffnet. Darauf hat der in Kasseedorf neu gegründete Bürgerverein "Kiek in" zwei Monate hingearbeitet.

Avatar_shz von
22. Oktober 2009, 10:36 Uhr

Kasseedorf/ | Das Programm für die Eröffnung legten die Mitglieder am Dienstag in einer außerordentlichen Versammlung fest. Der Vorsitzende Karl Schrader zeigte sich danach optimistisch: "Das Leben im Kiek in beginnt!"

Seit Ende August haben die inzwischen 29 Mitglieder zusammengerechnet 350 Arbeitsstunden geleistet. Und einiges bewegt. Die Wände erstrahlen in einem freundlichen Terracottaton, alle Räume wurden einer intensiven Reinigung unterzogen. Der Laden wurden vom Treffbereich durch eine Tür getrennt,

Für den "Treff" zeichnet jetzt der Bürgerverein verantwortlich. Mobiliar aus einer Hotelauflösung und ein großer Fernseher an der Wand machen ihn fit für Veranstaltungen aller Art, die nach Plänen der Mitglieder von Gedächtnisspielen über Vortäge und Fernsehabende bis hin zu einem Weihnachtsmarkt am 3.
Der Backshop öffnet an Wertktagen um 6 Uhr
Für 25 Euro wird jeder die Räumlichkeiten, die Platz für 30 Personen bieten, mieten können. Für öffentliche Veranstaltungen soll der Treff kostenlos zur Verfügung stehen. Auch die Vermietung der Kasseedorfer Schulscheune mitsamt der Schlüsselübergabe wird zukünftig der Bürgerverein im "Kiek in" übernehmen.

Für den Betrieb des Marktes haben Mitglieder den Getränkemarkt Riepen aus Eutin und das Ehepaar Köster, das den gegenüberliegenden Imbiss betreibt, als Pächter an die Gemeinde vermittelt. Der Backshop, den das Ehepaar Köster einrichten wird, soll an Werktagen ab sechs und sonntags ab sieben Uhr geöffnet sein.

Neben frischen Brötchen und Brot wird es Zeitungen und alles für den "kleinen Einkauf" geben. Dazu zählen Aufschnitt, Milchprodukte, Mehl und Zucker sowie Kartoffeln. "Mit der Zeit wollen wir unser Angebot weiter den Wünschen unser Kundschaft anpassen", blickt Christine Köster in die Zukunft.
Am 3. Advent plant man einen Weihnachtsmarkt
Zur feierlichen Eröffnung laden Bürgerverein und Gemeinde für den 31. Oktober ab 11 Uhr ein. Mit einem Sekt und deftiger Erbsensuppe soll aufs gute Gelingen im "Kiek in" angestoßen werden. Mit hausgemachtem Kuchen und Kaffee rundet der Verein das Angebot ab. Für die Kinder wird eine Malecke eingerichtet. Für die Ausgestaltung der Feierlichkeiten hofft der Verein noch auf Sponsoren. Ebenso sind Spenden ausgedienter Gesellschaftsspiele für den noch leeren Spieleschrank willkommen.

Bereits in der Woche nach der Eröffnung findet die erste Veranstaltung statt. Am Donnerstag, 5. November, von 9 bis 10.30 Uhr gibt es bei Brötchen und Kaffee Gedächtnisspiele mit Ingeborg Scharf. Am Sonnabend vor dem 2. Advent wird der Bürgerverein einen Kinderhort einrichten, damit die Eltern entspannt Weihnachtseinkäufe erledigen können. Am 3. Advent plant man einen kleinen Weihnachtsmarkt in den Räumen des "Kiek in".

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen