Keine Zwei-Drittel-Mehrheit für Abwahlantrag : Bürgermeister von Timmendorfer Strand bleibt im Amt

shz+ Logo
Robert Wagner wurde unter anderem ein rüder Umgangston mit Mitarbeitern und eigenmächtiges Handeln vorgeworfen.

Robert Wagner wurde unter anderem ein rüder Umgangston mit Mitarbeitern und eigenmächtiges Handeln vorgeworfen.

18 Gemeindevertreter stimmten für den Abwahlantrag gegen Robert Wagner. 19 wären notwendig gewesen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
04. Juni 2020, 11:58 Uhr

Timmendorfer Strand | Robert Wagner (parteilos) bleibt Bürgermeister von Timmendorfer Strand. Ein von mehreren Fraktionen gestellter Abwahlantrag habe in der Sitzung der Gemeindevertretung nicht die erforderliche Zwei-Drittel-...

mdfreoemTrin tdSnra | terbRo ngaeWr tep)ira(lso iblbet gitsereBrrmüe vno eimenrrmfodT nSdr.ta Ein nov ererehmn knFierntao ellrttegse Aaartgwhlnba ebah in rde uztSgin red Geemueedtgerinrnvt itnhc eid rirdhrecfeole lht-iiZtrMew-eriDhtee ateh,rlen sgeat gürrtevoreisnheBr najA esvrE am Dasntgone.r

rFü edn ngtrAa dre gfeWleahcnrtemiäsh argäiehbgunn B,gürer red ,DSP FDP udn red rnenGü oiews esd esgürrdsenBsüibn ueeN tpkeesreiPv tätneh am Mhticwot 81 deereverimrnGeett tmtim.gse eeiSnb emimntts nde ngaAben lufezgo gdne,ega eziw elheneitnt hsc.i ingNwtoed rewän 19 nmtSe-iJma ees.gwne

deüRr Tno ndu geeeinscgmihät nleHadn

eiD Awbhal arw gprnslhurcüi streieb rfü dne .26 zärM nlgapet wen,eegs ateht rbae nweeg erd Pa-rCdionoaneem neesrchvbo ewrdne ss.menü ieD tnrakKimleulmpioo ttaenh Wanerg uernt dnemrea niene rndeü tnasUogngm mit itnrratb,eMei niee lfveteerh uoottoamkinimKisnlpik nud hgeitäisncegem dHenlan re.renfvwgoo

In dre tebaDet ma agonnsterD heab chis djhoce gig,ezet assd fua dbenie eSinte eFrhle hemtgca rdweno neei,s tsgea .srEve rWgaen tis seti mde 1. uJil 8102 heealtrufgwVncs esd sOeeedtsbas dfeinToermmr Srtadn.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen