Eutin : Bürgergespräch über Corona-Politik: „Angst und Stress schwächen uns“

Avatar_shz von 31. Mai 2020, 11:25 Uhr

shz+ Logo
Rund 50 Zuhörer versammelten sich im Halbkreis um Wolfgang Schiller. Deutlich mehr lauschten aus den vollen Außengastronomien ringsum.
Rund 50 Zuhörer versammelten sich im Halbkreis um Wolfgang Schiller. Deutlich mehr lauschten aus den vollen Außengastronomien ringsum.

Zum fünften Bürgergespräch über die Corona-Politik und deren Folgen kamen gut 50 Zuhörer. Was treibt sie an?

Eutin | „Wir sind keine Corona-Leugner, wir sind ja keine Idioten. Corona ist scheiße, das finden wir auch. Aber ob die Reaktion unserer Politik darauf angemessen und vernünftig war, stellen wir in Frage“, macht Wolfgang Schiller gleich zu Beginn des fünften Bürgergespräches, wie die Initiatoren das Treffen von gut 50 Menschen am Samstagnachmittag auf dem Euti...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen