Eutin : Bürgergemeinschaft warnt: Verarmung des Stadtbildes

23-24686921_23-77733324_1455900605.JPG von 04. Oktober 2020, 18:00 Uhr

shz+ Logo
Den Altstadtcharakter mit dem derzeit liegenden Pflaster kann beim Abschleifen erhalten bleiben.
Den Altstadtcharakter mit dem derzeit liegenden Pflaster kann beim Abschleifen erhalten bleiben.

Eutin | Verarmung des Stadtbilds und Beliebigkeit in der Gestaltung: So lautet zusammengefasst die Reaktion der Bürgergemeinschaft Eutin (BGE) zu den Plänen für die Neugestaltung des Eutiner Marktplatzes. Der Vorstand der Bürgergemeinschaft, die sich seit mehr als 40 Jahren für angemessene Stadtgestaltung in der historischen Altstadt engagiert, habe die Pläne ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen