„Bürger für Bosau“ wollen die fünfte Kraft in der Gemeinde Bosau werden

Die neue Wählergemeinschaft hat sich formiert: (von links) Petra Knapp, Bernd Junghanns, Cornelia Frerichs, Monika Mehring, Andreas Knapp, Dr. Frank Winkler und Helga Winkler.
Die neue Wählergemeinschaft hat sich formiert: (von links) Petra Knapp, Bernd Junghanns, Cornelia Frerichs, Monika Mehring, Andreas Knapp, Dr. Frank Winkler und Helga Winkler.

23-24686863_23-56998053_1386856218.JPG von
13. März 2018, 16:26 Uhr

„Bürger für Bosau“ – kurz BfB – heißt die neue Wählerinitiative, die in Bosau Furore machen und neue Impulse für die Gemeindepolitik machen will. Die Initiative ist aus der Diskussion um die Windkraft in der Gemeinde Bosau entstanden.

Deshalb geht es den neuen freien Wählern um „frischen Wind“ und neue Impulse in die Gemeindepolitik. „Wir wollen Politik für die Menschen in unserer Gemeinde machen, keine Parteipolitik“,
sagte der für den Fraktionsvorsitz bereitstehende Andreas Knapp aus Bosau.

„Als es um die Planung von Windkraftriesen in der Gemeinde ging, haben wir erlebt, wie sehr die Gemeindepolitik von dem bestimmt wird, was die Parteispitzen in Kiel und in Berlin wollen und nicht von dem, was für die Gemeinde gut wäre“, sagte Knapp. Transparenz und die Möglichkeit der Einflussnahme der betroffenen „einfachen“ Bürger blieben selbst bei solchen wichtigen Entscheidungen auf der Strecke.

„Als Gemeindevertreter wollen wir uns für mehr Transparenz bei wichtigen Entscheidungen in der Gemeinde einsetzen, aber auch für ein besseres Radwegenetz, für intakte Straßenbeläge, Digitalisierung und ein schnelles Internet“, fasste der designierte Fraktionschef zusammen. Es gehe den Bürgern für Bosau aber auch um eine angemessene, angepasste Wirtschafts- und Tourismusförderung im Einklang mit der Natur und der einzigartigen Landschaft des Naturparks. Bei der Umsetzung der Energiewende in der Gemeinde sollte zu allererst das Wohl der Bürger und der Natur- und Umweltschutz berücksichtigt werden.

Die BfB stehe für ein zukunftsfähiges „Miteinander” von Alteingesessenen und Zugezogenen, von Jung und Alt. Knapp: „Wir wollen uns für die älteren Bürger einsetzen“ – durch Förderung und Koordination von ambulanter Versorgung, damit die Menschen auch im Pflegefall zuhause wohnen bleiben können oder auch für die jungen Leute, die einen Ort bekommen sollen, an dem sich die Jugendlichen (wieder) ungezwungen treffen können.

Für den Wahlbezirk 1 (Bichel, Bosau, Kleinneudorf, Löja und Wöbs) sind aufgestellt Andreas Knapp, Monika Mehring und Helga Winkler; für den Wahlbezirk 2 (Brackrade, Hassendorf und Hutzfeld) Wolgang Orth, Petra Knapp und Holger Karius und für den Wahlbezirk 3 (Braak, Kiekbusch, Klenzau, Liensfeld, Majenfelde, Quisdorf, Thürk) Cornelia Frerichs, Bernd Junghanns und Jutta Fretwurst. Die BfB-Liste wird angeführt von Cornelia Frerichs aus Thürk, gefolgt von Andreas Knapp, Wolfgang Orth, Monika Mehring, Petra Knapp, Bernd Junghanns, Helga Winkler, Dr. Frank Winkler, Holger Karius, Jutta Fretwurst und Renate Pötzscher.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen