BSG-Torflaute hält an: Riepsdorf siegt mit 3:0

Maurice Lehmann gab sein Debüt im BSG-Tor.
Maurice Lehmann gab sein Debüt im BSG-Tor.

von
10. September 2018, 12:01 Uhr

In der Fußball-Kreisliga kehrte die BSG Eutin mit einer 0:3(0:1)-Niederlage vom FC Riepsdorf zurück. „Sehr ärgerlich, zumal wir in der ersten Halbzeit in Führung gehen mussten“, berichtete BSG-Trainer Stefan Lunau.

Bei den Eutinern wirkte erstmals Torwart-Neuzugang Maurice Lehmann mit. Er gab der Defensive zusätzliche Stabilität. Die BSG spielte zunächst gut mit und hatte die klarste Chance im ersten Durchgang. Doch Lennart Zimmermann verschoss einen an Brian Dittmer verursachten Foulelfmeter. Wenig später setzte Dittmer einen Kopfball nur knapp neben das Riepsdorfer Tor. Kurz vor dem Pausenpfiff gingen die Gastgeber überraschend in Führung. Beim 1:0 durch Florian Dora reklamierten die Eutiner vergeblich ein vorangegangenes Foulspiel des Torschützen.

Riepsdorf entschied mit dem 2:0 in der 68. Minute durch Torben Voss das Spiel zu seinen Gunsten. Die BSG hatte nichts mehr zuzusetzen und kassierte in der 70. Minute durch Lennard Siebrecht auch noch das 0:3. In der Nachspielzeit kassierte Jorgo Lunau wegen wiederholten Foulspiel die gelb-rote Karte und fällt für das nächste Spiel gesperrt aus.

„Wir sind im Abschluss einfach zu schwach und agieren teilweise zu brav“, sagte Lunau. Er hofft, dass der verletzte Goalgetter Dominik Palazzoni bald zurückkehrt und so die Sturmflaute beendet. In den bisherigen sieben Spielen erzielte die BSG magere vier Tore,


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen