BSG Eutin tritt nur zu Neunt an

shz.de von
21. Mai 2018, 14:28 Uhr

Im vorletzten Punktspiel der Kreisliga Ost konnten die Fußballer der BSG Eutin beim drei Plätze besser platzierten TSV Lütjenburg befreit aufspielen. Für beide Teams ging es weder um Auf- noch um Abstieg. Kurios: Der TSV Lütjenburg befindet sich seit dem zwölften Spieltag durchgängig auf dem siebenten Platz. Am Ende gab es eine deutliche 0:6 (0:2)-Auswärtsniederlage der Eutiner, die vor allem den dreifachen Torschützen Alex Schachmeier (28., 81. 90.) nicht in den Griff bekamen. Für die weiteren TSV-Treffer sorgten Niklas Meyer (36., 50.) und Jan-Derek Vicari (55.).

Obwohl die Lütjenburger kurz vor der Pause eine Gelb-Rote Karte bekamen, drehten sie da erst richtig auf. BSG-Trainer Heiko Müller: „Aufgrund dessen, dass wir durch zahlreiche Ausfälle nur zu Neunt angetreten sind, haben wir das ordentlich gemacht. Für das letzte Spiel am Freitag gegen den Oldenburger SV II stehen uns wieder mehrere Spieler zur Verfügung.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen