zur Navigation springen

BSG Eutin feiert in Pansdorf Überraschungssieg

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Der BSG Eutin gelang in der Fußball-Kreisliga die Überraschung des Wochenendes. Das bislang sieglose Schlusslicht gab die Rote Laterne nach einem überzeugenden 4:0(2:0)-Sieg beim TSV Pansdorf II ab.

Trainer Heiko Müller stand erstmals in dieser Saison seine Bestbesetzung zur Verfügung. Die Eutiner traten selbstbewusst auf und gingen durch Alexander Knappe in Führung. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erhöhte Dominik Palazzoni auf 2:0. Zu Beginn des zweiten Durchganges hatte Pansdorf eine Großchance, die jedoch vergeben wurde. Die BSG Eutin wurde immer sicherer und zeigte eine ansprechende Leistung. Daniel von Baschle traf zum 3:0, den Schlusspunkt setzte erneut Palazzoni zum 4:0-Endstand.

„Die Mannschaft war heute gut drauf und hat auch in der Höhe verdient gewonnen“, meinte Co-Trainer Frank Lunau. „Wir hätten sogar höher gewinnen können. Wir sind heute als Mannschaft aufgetreten und haben gezeigt, dass wir in Bestbesetzung auch punkten können“, ergänzte Torschütze Alexander Knappe.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen