zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

22. August 2017 | 14:44 Uhr

Brunner gegen Brunner

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Im Fußball-Kreispokal treffen morgen Eutin 08 mit Mecki und Oldenburg mit Andreas Brunner aufeinander

Verbandsligist Eutin 08 erwartet im Halbfinale
des Fußball-Kreispokals am Donnerstag, dem 3. Oktober, um 15 Uhr den Ligakonkurrenten Oldenburger SV. Dabei fordert Trainer Mecki Brunner eine deutliche Steigerung gegenüber dem 2:2-Unentschieden bei Rot-Weiß Moisling.

Zwischen den beiden Spielen hat der Coach nur eine Trainingseinheit am Dienstag anberaumt. „Wir müssen dann sehen, wer fit ist und wer Blessuren hat. Auf jeden Fall ist Rotation angesagt, da wir bereits am Sonnabend um 14 Uhr gegen den Breitenfelder SV wieder ein Punktspiel haben. Wir nehmen den Pokal ernst, dürfen aber die Verbandsliga nicht aus den Augen verlieren“, sagt Brunner. Wie die Startformation am Tag der Deutschen Einheit aussehen wird, will der Trainer erst nach dem Abschlusstraining entscheiden. Hoffnungen dürften sich Felix Ahlers, der zuletzt geschonte Florian Borkert und Tim Schmahl machen, während hinter Maximilian Grobler weiter ein Fragezeichen steht.

Der Oldenburger SV, der von Andreas Brunner trainiert wird, ist holprig in die Saison gestartet, hat aber wieder zu seiner alten Form gefunden und liegt nur einen Zähler hinter den Eutinern auf dem dritten Tabellenplatz. Im Punktspiel trennten sich beide Mannschaften torlos.

Das zweite Halbfinale des Kreispokals findet zeitgleich in Sarau statt. Dort kämpfen mit dem TSV Sarau und der Sportvereinigung Pönitz zwei Kreisligisten um den Einzug ins Endspiel, das am 1. Mai 2014 um 17 Uhr angepfiffen werden soll.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen