Brandstiftung im Bahnhofs-WC

Mit einem provisorischen Schild verweist die Gemeinde auf die Toilettenanlage in der Marktstraße als nächstgelegenes WC.
1 von 2
Mit einem provisorischen Schild verweist die Gemeinde auf die Toilettenanlage in der Marktstraße als nächstgelegenes WC.

5000 Euro Schaden / Polizei geht von mindestens zwei jugendlichen Tätern aus

shz.de von
06. Januar 2015, 14:43 Uhr

Erheblichen Sachschaden richteten in der Nacht auf gestern Unbekannte an, die durch Malente zogen, dabei zwei Brände legten und wohl auch für zwei weitere Sachbeschädigungen verantwortlich sind. Am folgenschwersten war ein Feuer in der Toilettenanlage am Bahnhof, zu dem gegen 2.15 Uhr die Malenter Feuerwehr gerufen wurde. Dort hätten die Täter im Putzraum Silvesterböller und Raketen
gezündet, erklärte Stefan Muhtz, Sprecher der Polizeidirektion Lübeck, auf OHA-Anfrage. Aufgrund von Zeugenaussagen sei von mindestens zwei Jugendlichen auszugehen.

Nach einer ersten Einschätzung der örtlichen Polizeibeamten liege der Schaden bei rund 5000 Euro. Denn bei dem Feuer sei auch die Elektrik beschädigt worden. Die Polizei ermittele wegen fahrlässiger oder mutwilliger Brandstiftung. Passanten oder Reisende, die am Bahnhof einem dringenden Bedürfnis nachgehen wollen, müssen nun leiden. Die WC-Anlage ist bis auf Weiteres geschlossen. Ein provisorisches Schild weist auf das WC an der Marktstraße als nächstgelegene Toilettenanlage hin.

Vermutlich setzten dieselben Täter in der Bahnhofstraße auch einen Mülleimer auf Höhe der Flora-Apotheke in Brand. Das Blechgefäß brannte dabei aus. Die Reparatur dürfte mehrere hundert Euro kosten. Auf gezündete Silvesterböller stieß die Malenter Polizei außerdem in einem Zigarettenautomaten in der Marktstraße. Das Gerät wurde jedoch nicht beschädigt. Zu einer Sachbeschädigung kam es in der gleichen Nacht auch an einem Haus an der Diekseepromenade unweit des ehemaligen Intermar-Hotels. Hier landete ein Farbbeutel an der Fassade.


> Die Polizei bittet mögliche Zeugen, sich unter Telefon 04523/201780 mit der Malenter Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen