Brandschutz im Kindergarten

Die Kinder hatten bei der Brandschutzerziehung in Hutzfeld ihren Spaß.
Foto:
Die Kinder hatten bei der Brandschutzerziehung in Hutzfeld ihren Spaß.

von
18. Juli 2017, 15:42 Uhr

Die Brandschutzerziehung nimmt im Kindergarten Sonnenschein und der Freiwilligen Feuerwehr Hutzfeld-Brackrade großen Raum ein. Im Kindergarten gewöhnten sich die 38 Mädchen und Jungen an die schwarzen Männer mit ihren Masken, die dort mit einem Nebelgerät Dampf erzeugten, der wie gefährlicher Rauch aussah.

Sie erkannten, wie Feuermelder funktionierten und gingen mit ihren vier Betreuerinnen kontrolliert auf den Sammelplatz der benachbarten Wiese. Zwei Kinder und die Kindergartenleiterin Tina Holborn waren im Büro eingeschlossen. Sie wurden durch zwei Atemschutzträger durch das Fenster gerettet. Der nächste Tag begann mit einem Kinderfrühstück im Feuerwehr-Gerätehaus. Eine Besichtigung schloss sich an. Als besonderes Fahrzeug hatte Elias Tippelt sein Multicar mit Drehleiter mitgebracht.

Der Multicar M 25 (Hergestellt 5/89) aus Waltershausen (Thüringen) hat zwei Vierzylinder Dieselmotor mit 45 PS und 52 km/h Spitze. Die 10 Meter hydraulische Drehleiter ist auch noch funktionsfähig. Zum Abschluss wurden die Kinder in den Feuerwehrfahrzeugen zum Kindergarten gebracht.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen